Schalke-Stürmer Haji Wright wechselt zu VVV Venlo

Schalke 04

Der junge Schalke-Stürmer Haji Wright sucht sein sportliches Glück zukünftig in Venlo. Für die königsblaue Sturm-Legende Ebbe Sand gibt es eine Enttäuschung.

Gelsenkirchen

, 12.07.2019, 13:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Schalke-Stürmer Haji Wright wechselt zu VVV Venlo

Haji Wright (l.) spielt zukünftig für Venlo. © dpa

Der junge Stürmer Haji Wright verlässt den FC Schalke 04 und wechselt zum niederländischen Ehrendivisionär VVV Venlo. Der Vertrag des US-Amerikaners bei den Königsblauen war ursprünglich bis zum 30. Juni 2020 datiert.


„Für Haji ist dies ein sinnvoller Schritt, um Spielpraxis zu sammeln und seine Fähigkeiten im Profifußball weiter auszuprägen“, erklärt Sportvorstand Jochen Schneider. „Bei der Transfervereinbarung mit VVV Venlo haben wir eine

sehr partnerschaftliche Lösung gefunden. Wir wünschen Haji alles Gute und viel Erfolg in den Niederlanden.“

Radek Latal ist neuer Trainer in Olmütz


Der 21-Jährige Wright war im Frühjahr 2016 von New York Cosmos in die Knappenschmiede gewechselt. In der Saison 2017/2018 war er leihweise für Zweitligist SV Sandhausen am Ball und erzielte in 15 Einsätzen ein Tor.

Vergangene Spielzeit kam der Angreifer für Königsblau auf sieben Bundesliga-Partien (ein Tor).



Schalkes Sturm-Legende Ebbe Sand versuchte sich bei seinem Stammverein Bröndby Kopenhagen als Sportdirektor. Doch nach nur einem halben Jahr ist Sand von seinem Posten zurückgetreten.



Sein früherer Schalker Mannschaftskamerad Radek Latal hat das Traineramt bei seinem früheren Heimatverein Sigma Olmütz angetreten. Auch sein Sohn Radek, der wie sein Vater Rechtsverteidiger spielt, steht dort unter Vertrag.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt