Schalke nimmt „ausgemusterten“ Nabil Bentaleb mit ins Trainingslager

Schalke 04

Der Mittelfeldspieler soll sich eigentlich einen neuen Verein suchen, gehört nun aber zum 28-köpfigen Spieler-Tross in Österreich. Nur eine Formalie oder eine Wende? Auch McKennie ist dabei.

Gelsenkirchen

, 21.08.2020, 12:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wieder für Schalke am Ball, zumindest im Trainingslager: Nabil Bentaleb ist mit nach Längenfeld (Österreich) gereist.

Wieder für Schalke am Ball, zumindest im Trainingslager: Nabil Bentaleb ist mit nach Längenfeld (Österreich) gereist. © dpa

Schalkes Fußball-Profis sind auf dem Weg ins Trainingslager nach Längenfeld (Österreich). Mit an Bord Richtung Tirol ist mit Nabil Bentaleb auch ein Überraschungs-Gast.

Zwar hat der Mittelfeldspieler auf Schalke noch einen Vertrag bis 2021, aber die Tür schien auf Schalke für den zuletzt nach Newcastle United ausgeliehenen Spieler zugeschlagen. Bentaleb war vom Training freigestellt worden, um sich einen neuen Verein suchen zu können.

28 Spieler dabei

Das ist ihm bzw. seinem Berater bislang offenbar noch nicht geglückt, also gehört Bentaleb zum insgesamt 28-köpfigen Spieler-Aufgebot, das Schalkes Cheftrainer David Wagner bis zum 29. August in der Alpen-Republik um sich versammeln wird, um die Mannschaft für das erste Pflichtspiel (Pokal, 1. Runde, ab 11. September) auf Vordermann zu bringen.

Ist Bentalebs Teilnahme nur eine arbeitsrechtliche Formalie oder winkt da sogar eine Wende? Nicht ausgeschlossen ist jedenfalls, dass Bentaleb eine vorzeitige Abreisegenehmigung erhält, sollte sich ein an ihm interessierter Verein melden. Das könnte auch für Weston McKennie gelten - der US-Boy ist ebenfalls mit ins Trainingslager gereist. Er gilt als nach wie vor als potenzieller Verkaufskandidat, auch nach dem geplatzten Wechsel zu Hertha BSC Berlin. Angeblich sind diverse englische Vereine an McKennie interessiert.

Montag gegen Magath-Klub

Auch die Rekonvaleszenten Salif Sané und Omar Mascarell werden in Längenfeld die nächsten Schritte auf dem Weg zum Comeback machen - Defensiv-Stabilisatoren wie sie hat Schalke nicht erst durch die in den Testspielen gegen Verl (4:5) und Uerdingen (1:3) gemachten Erfahrungen dringend nötig. Das erste Schalker Testspiel in Österreich findet statt am Montag (18 Uhr) gegen Zweitliga-Aufsteiger Würzburger Kickers, bei dem Schalkes Ex-Macher Felix Magath den Hut aufhat.

Ca. 200 Fans können Schalke in Längenfeld bei diversen Trainingseinheiten und bei den Testspielen beobachten - natürlich alles unter strengen Corona-Hygienemaßnahmen.