Schalke holt Michael Reschke als Technischen Direktor

Schalke 04

Für die neu geschaffene Position des Technischen Direktors ist der FC Schalke 04 fündig geworden. Beim Sportdirektorposten wird es noch etwas dauern, bis Vollzug gemeldet werden kann.

Gelsenkirchen

, 19.05.2019, 13:09 Uhr / Lesedauer: 1 min
Schalke holt Michael Reschke als Technischen Direktor

Auf ihn wartet viel Arbeit: Schalkes neuer Kaderplaner Michael Reschke. © dpa

Dass Michael Reschke als Technischer Direktor den Zuschlag erhielt, ist keine Überraschung. Seitdem der 61-Jährige seinen Vertrag beim VfB Stuttgart aufgelöst hatte, war damit gerechnet worden. Reschke erhält einen Dreijahresvertrag und nimmt seine Arbeit bei den Königsblauen am 1. Juni auf.

„Als Technischer Direktor kann Michael Reschke seine großen Stärken passgenau auf Schalke einbringen“, sagte Sportvorstand Jochen Schneider. „Er ist durch seine jahrzehntelange Arbeit im Profibereich auf nahezu allen Ebenen hervorragend vernetzt. Dazu besitzt er großes Fachwissen und Erfahrung - gerade im Bereich der Personalplanung im Profibereich.“ Reschke soll sich hauptsächlich um die Kaderplanung kümmern und die Scouting-Abteilung neu strukturieren.

Jetzt sucht Schalke noch einen Sportdirektor. Hier wurde zuletzt immer wieder der frühere Schalke-Manager Horst Heldt als Kandidat für diesen Posten genannt. Doch der 49-Jährige ist offenbar nicht die erste Wahl. „Horst steht auf unserer Liste, aber er ist nicht die von uns favorisierte Lösung“, verriet Schalke-Boss Clemens Tönnies bei „Sky“.

Lesen Sie jetzt