Schalke fliegt in die Sonne - und feiert mit den Fans

Schalke 04

Schalke 04 bereitet sich im spanischen Fuente Alamo auf die Rückrunde vor. Inzwischen ist das Team vollständig - für die mitgereisten Fans stand bereits der erste Höhepunkt an.

Fuente Alamo

, 05.01.2020, 13:39 Uhr / Lesedauer: 1 min
Schalke fliegt in die Sonne - und feiert mit den Fans

Training unter südlicher Sonne: Für Schalkes Profis hat die Vorbereitung begonnen. © imago

Warum Schalke in der Wintervorbereitung nach Spanien flieht, zeigt der Wettervergleich: Am Freitag, dem Abflugtag, hatte es in Deutschland noch ohne Unterlass geregnet – in Spanien scheint derzeit die Sonne bei Temperaturen bis knapp unter 20 Grad, auch, wenn es morgens und abends noch ein bisschen kühl ist.

Mit einem Tag „Verspätung“ war Schalke ins erste Trainingslager des Jahres gestartet: Ursprünglich sollte es schon am 2. Januar nach Fuente Alamo in Spanien gehen, doch weil die Mannschaft schon in der Hinrunde 30 Punkte sammelte, belohnte Trainer David Wagner seine Jungs bekanntlich mit einem zusätzlichen freien Tag.

„Burgi“ und „Schubi“ starten mit Individualtraining

Am Freitagabend hatten die Profis den Flieger nach Spanien bestiegen, kurz vor 23 Uhr bezogen Wagner und Co. Ihre Zimmer im Sheraton-Hotel in Fuente Alamo in der Nähe von Murcia. Zwei Profis reisten erst am Samstag an: Torwart Markus Schubert und Stürmer Guido Burgstaller sollten erst ihren Infekt auskurieren.

Beide Spieler wurden am Samstag noch geschont beziehungsweise aus Gründen der Ansteckungsgefahr von ihren Mannschaftskollegen ferngehalten. Am Sonntagmorgen standen sowohl Schubert als auch Burgstaller wieder auf dem Platz, absolvierten aber jeweils Individualtraining.

Das ist die personelle Situation

Ansonsten kann Trainer David Wagner personell fast aus dem Vollen schöpfen: Abgesehen von den beiden Langzeitverletzten Salif Sané und Benjamin Stambouli, die gar nicht erst mitgereist waren, sind alle Profis an Bord, auch die zuletzt angeschlagenen Spieler Weston McKennie, Alessandro Schöpf und Matija Nastasic absolvierten alle Einheiten.

Umfrage

Soll Alexander Nübel die Nummer eins im Tor bleiben?

830 abgegebene Stimmen

Für die ca. 120 mitgereisten Schalker Fans stand am Samstagabend schon der erste Höhepunkt an: Bei der traditionellen „blau-weißen Nacht“ konnen sie auf Tuchfühlung zur Mannschaft gehen. „Es ist etwas ganz Besonderes, dass uns erneut so viele Fans begleiten. Das drückt die Verbundenheit zu unserem Verein aus. Im Namen der Mannschaft vielen, vielen Dank für eure großartige Unterstützung“, sagte Sportvorstand Jochen Schneider.

Schlagworte: