Schalke bangt um den Einsatz von Amine Harit

Schalke 04

Vor dem Rückrundenauftakt gegen Gladbach hofft Trainer David Wagner auf den Einsatz des angeschlagenen Amine Harit. Ob Neuzugang Jean-Clair Todibo im Kader steht, ließ der Coach offen.

Gelsenkirchen

, 16.01.2020, 17:41 Uhr / Lesedauer: 2 min
Schalke bangt um den Einsatz von Amine Harit

Plagt sich mit Oberschenkelbeschwerden: Mittelfeldantreiber Amine Harit. © dpa

Die Spielplanmacher der DFL haben es so entschieden: Die Rückrunde der Saison 2019/20 wird mit dem Spiel Schalke 04 gegen Borussia Mönchengladbach eingeläutet – Anstoß ist um 20.30 Uhr, das ZDF überträgt die Partie. Vorher äußerte sich Schalke-Trainer David Wagner.

Wagner über...

...die Personallage: Bis auf die Langzeitverletzten Benjamin Stambouli, Salif Sané und Weston McKennie sind alle einsatzfähig. Allerdings könnte es bei Amine Harit eine enge Kiste werden. Er hat Oberschenkelbeschwerden – das ist zwar keine strukturelle Verletzung, aber eventuell wissen wir erst am Freitag, wie viel Risiko wir da gehen können.

...Neuzugang Jean-Clair Todibo, der am Donnerstag sein erstes Training mit der Mannschaft absolvierte: Er ist ein ganz spannender, hochtalentierter junger Mann, der in Frankreich ganz beeindruckend gestartet ist und sich schon früh entschlossen hat, nach Barcelona zu gehen.

Er ist sehr aufgeschlossen und hat Lust, bei uns mit anzupacken. Leider hat sich der Transfer durch den Trainerwechsel in Barcelona länger hingezogen, sodass er erst einmal mittrainieren konnte. Er hat aber schon zwei Videositzungen gehabt und auch am Donnerstag vor dem Mannschaftstraining schon eine Athletikeinheit absolviert. Eventuell ist er eine Option für den Kader gegen Mönchengladbach, das entscheide ich aber erst kurzfristig.

...den anderen Neuzugang Michael Gregoritsch: Ich wusste, dass das ein ganz aufgeschlossenes Kerlchen ist – auch, wenn es wegen seines österreichischen Dialekts anstrengend ist, sich mit ihm zu unterhalten (lacht). Er macht es bislang sehr gut. In Sachen Intensität muss er sich noch etwas an uns gewöhnen, er ist aber sicherlich eine Option.

Umfrage

Wie endet das Spiel der Schalker gegen Borussia Mönchengladbach?

286 abgegebene Stimmen

...eventuelle Fanproteste gegen den Wechsel von Alexander Nübel zu Bayern München: Ich weiß nicht, ob es Proteste gibt. Irgendwann wird das Thema auch langweilig. Wir wissen seit Anfang Januar, wo er ab der kommenden Saison spielt, aber vor allem wissen wir, wo er in den kommenden sechs Monaten spielt – und das ist bei uns. Ich habe es schon einmal gesagt: Er genießt unsere volle Unterstützung – aber es wichtigere Dinge als Alexander Nübel.

...die Rückkehr von Breel Embolo: Als ich mir im vergangenen Jahr vor meinem Wechsel zu Schalke den Kader angeschaut habe, war Breel einer der Spieler, den ich am spannendsten fand. Aber er wollte eine Veränderung, und das gilt es zu akzeptieren. Er hatte wahnsinnig viel Verletzungspech und ist hier nicht in den Rhythmus gekommen – insofern kann ich verstehen, wenn er sagt, dass er einen Tapetenwechsel braucht. Ich freue mich für ihn, dass er gesund geblieben ist – und wünsche ihm nach dem Spiel morgen ganz viel Glück für den Rest der Saison.

...den Gegner, Borussia Mönchengladbach: Wie gut Gladbach in der Vorrunde war, kann man an der Tabelle ablesen. Es ist eine sehr gute Mannschaft – das ändert aber nicht daran, dass wir heute Abend dieses Spiel gewinnen wollen. Ich finde es cool, dass wir die Rückrunde eröffnen: Das spricht dafür, dass bei uns einiges richtig gelaufen ist.

So könnten sie spielen: Schubert; Kenny, Kabak, Nastasic, Oczipka; Mascarell; Caligiuri, Harit (Serdar), Serdar (Matondo); Raman, Gregoritsch

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt