Für Schalker Alessandro Schöpf ist das Trainingslager ein Heimspiel

Schalke 04

Der SV Längenfeld ist der Heimatverein von Alessandro Schöpf. Kein Wunder, dass dieses Trainingslager für den Österreicher in Schalker Diensten Heimspiel-Charakter hat.

Gelsenkirchen

, 21.08.2020, 21:32 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zurück in der Heimat: Alessandro Schöpf.

Zurück in der Heimat: Alessandro Schöpf. © dpa

Denn in Längenfeld findet in diesem Jahr bekanntlich das Schalker Sommer-Trainingslager statt. Deshalb war in dem Ort in den letzten Tagen die Rückkehr des „verlorenen Sohnes“ das große Thema. Auf der Homepage des SV Längenfeld wurde die Karriere von Alessandro Schöpf ausführlich thematisiert. Und auch bei der ersten Trainingseinheit am frühen Freitagabend war ein Plakat des österreichischen Nationalspielers zu sehen, der mit fünf Jahren in Längenfeld mit dem Fußballspielen begann.

Beim ersten Training standen Kondition und Fitness unter Werner Leuthard im Mittelpunkt. Später kam auch der Ball mehr und mehr ins Spiel. Rund 75 Fans verfolgten die Einheit, die sich unweit des Schalker Mannschaftshotels „Aqua Dome“ befindet. Die kurzen Wege sind bestimmt hilfreich, um die Strapazen der nächsten Tage zu überstehen.

Lesen Sie jetzt