Für Schalke-Abwehrchef Salif Sané ist die Saison gelaufen

Sport-Schalke-Personal

Das Verletzungspech bleibt Schalke 04 treu: Für das Heimspiel gegen Bayer Leverkusen am Sonntag (18 Uhr, Veltins-Arena) meldet S04-Trainer David Wagner einen weiteren prominenten Ausfall.

Gelsenkirchen

, 12.06.2020, 16:23 Uhr / Lesedauer: 1 min
Für Salif Sané (l.) ist die Bundesligasaison gelaufen.

Für Salif Sané (l.) ist die Bundesligasaison gelaufen. © dpa

Abwehrchef Salif Sane, der am vergangenen Sonntag beim 1:1 bei Union Berlin wegen der Gelb-Sperre von Weston McKennie im Mittelfeld ausgeholfen hatte, hat sich einen Muskelfaserriss zugezogen und wird bis zum Saisonende ausfallen. Darüber hinaus ist der Einsatz von Rabbi Matondo, der schwere Adduktorenbeschwerden hat, höchst fraglich.

Dubioses bei Todibo

Gegen Leverkusen ebenfalls nicht zur Verfügung stehen Matija Nastasic (muskuläre Probleme) und Benjamin Stambouli (Trainingsrückstand nach langer Verletzung). Omar Mascarell, der bei dem Versuch des Wiedereinstiegs einen Rückschlag erlitten hatte, wird am Freitag an den Adduktoren operiert, für ihn ist die Saison wie für Sané bereits beendet.


Ob der vom FC Barcelona ausgeliehene Jean-Clair Todibo noch einmal für die Königsblauen auflaufen kann, steht noch in den Sternen. Laut Trainer David Wagner dürfte der Verteidiger den Bildern zufolge eigentlich keine Schmerzen am Sprunggelenk mehr haben, dennoch klagt Todibo über Beschwerden. Sehr dubios findet Wagner das Ganze - gibt es keine rasche Klärung, soll Todibo nach Barcelona reisen, um sich dort eine zweite Meinung einzuholen. Gegen Leverkusen fällt Todibo auf alle Fälle aus.

Schlagworte: