Schalker Pokalspiel gegen Schweinfurt auf der Kippe?

Schalke 04

Auch das noch: Der FC Schalke 04 beklagt den dritten Covid19-Fall in dieser Saison. Welche Auswirkungen dies auf das geplante Pokalspiel gegen Schweinfurt hat, ist offen.

Gelsenkirchen

, 02.11.2020, 20:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Schalke hat wieder einen Corona-Fall zu beklagen.

Schalke hat wieder einen Corona-Fall zu beklagen. © dpa

Zuerst hatte es Alessandro Schöpf im Trainingslager in Längenfeld getroffen. Kurz nachdem die Saison gestartet war, musste Amine Harit in Quarantäne geschickt werden.

Der dritte betroffene Spieler befindet sich seit dem Bekanntwerden des Testergebnisses in häuslicher Quarantäne, ist beschwerde- und symptomfrei. Bei der Testreihe am vergangenen Donnerstag war das Resultat des nun betroffenen Spielers noch negativ ausgefallen.

Alle anderen übrigen Befunde des Kaders waren negativ. Was das für das Pokalspiel gegen Schweinfurt bedeutet, wird sich erst am Dienstag zeigen. Denn Schalke wird Gespräche mit dem Gesundheitsamt in Gelsenkirchen führen, um gegebenenfalls weitere Maßnahmen zu besprechen. Dann entscheidet sich, ob die Pokalpartie wie geplant ausgetragen werden kann. Schalke 04 bittet darum, die Privatsphäre des betroffenen Spielers zu respektieren.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt