1. FC Köln kämpft weiter um Transfer von Schalke-Stürmer Mark Uth

Schalke 04

Mark Uth ist zwar mit ins Schalker Trainingslager nach Längenfeld gereist, ob er aber in der neuen Saison für die Blau-Weißen spielt, bleibt fraglich. Ein Bundesligist lässt nicht locker.

Gelsenkirchen

, 22.08.2020, 07:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Geht er oder bleibt er? Die Zukunft von Mark Uth scheint noch nicht entschieden.

Geht er oder bleibt er? Die Zukunft von Mark Uth scheint noch nicht entschieden. © dpa

Der 1. FC Köln würde Uth liebend gern wieder in seinen Reihen sehen, nachdem sich seine Ausleihe in der Rückrunde der vergangenen Saison prächtig bezahlt gemacht hatte. Denn der gebürtige Kölner glänzte als Torschütze und Vorbereiter.

Deshalb würde FC-Trainer Markus Gisdol den Stürmer sehr gerne wieder in seinen Reihen sehen. Im Trainingslager in Donaueschingen verriet Gisdol in einer Medienrunde: „Marc war an fast allen unseren Toren beteiligt und hat ein großes Loch hinterlassen. Wir haben Spieler, die die Position von Mark ausfüllen können, aber auf eine andere Art und Weise. Wir haben Mark noch nicht abgeschrieben.“ Die Corona-Zeit sei eine „außergewöhnliche Zeit“, in der auch außergewöhnliche Dinge passieren könnten.

Das hört sich stark danach an, als sei das letzte Wort in dieser Personalie noch längst nicht gesprochen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt