04 Stunden vor dem Spiel: Schalke 04 ist zu Gast beim VfL Wolfsburg

Schalke 04

Am 25. Bundesliga-Spieltag spielen die Königsblauen bei der Mannschaft, der sie im DFB-Pokal auf Augenhöhe begegnet sind. Anstoß: 15.30 Uhr. Live-Ticker ab 15.15 Uhr: www.ruhrnachrichten.de

Wolfsburg/Gelsenkirchen

, 13.03.2021, 11:21 Uhr / Lesedauer: 2 min
Auf Wiedersehen: Die Wege von Schalkes Timo Becker und Wout Weghorst (l.) werden sich heute wohl erneut kreuzen. Hier eine Szene aus dem Pokalspiel zwischen Wolfsburg und Schalke im Februar.

Auf Wiedersehen: Die Wege von Schalkes Timo Becker und Wout Weghorst (l.) werden sich heute wohl erneut kreuzen. Hier eine Szene aus dem Pokalspiel zwischen Wolfsburg und Schalke im Februar. © dpa

Die Ausgangslage: Für Schalke wie eigentlich meistens in dieser Saison - das Tabellen-Schlusslicht ist beim Drittplatzierten krasser Außenseiter, obwohl auch der VfL Wolfsburg stark ersatzgeschwächt antreten muss.

Die Besonderheiten: Bei beiden Klubs gab und gibt es in dieser Woche Personal-Diskussionen abseits des Rasens. Beim VfL Wolfsburg kursieren Gerüchte, Trainer Oliver Glasner würde zu Borussia Mönchengladbach wechseln, und auf Schalke hat die Ankündigung, Ralf Rangnick wolle als Sportvorstand zurückkehren und hätte dafür auch schon eine „Interessengemeinschaft Rangnick“ im Rücken, für das zu erwartende große Echo. Und: Schalkes Stürmer Matthew Hoppe feiert heute seinen 20. Geburtstag.

Das Personal: Schalke fehlen Ralf Fährmann, Kilian Ludewig, Klaas-Jan Huntelaar, Salif Sané, Goncalo Paciencia, Matija Nastasic, Mark Uth, Nassim Boujellab, Nabil Bentaleb und Steven Skrzybski (alle verletzt oder im Aufbautraining), Omar Mascarell ist gelb-gesperrt. Der VfL Wolfsburg muss auf Maxence Lacroix, Xaver Schlager (beide gelb-gesperrt), Paulo Otavio (Rot-Sperre) und Renato Steffen (Bandverletzung im Sprunggelenk) verzichten.

Das letzte Schalker Bundesliga-Spiel in Wolfsburg: Am 18. Dezember 2019 trennten sich beide Mannschaften 1:1. Schalke ging durch Ozan Kabak in Führung, Kevin Mbabu glich für Wolfsburg aus. Das Spiel wurde überschattet vom Tod eines Schalke-Fans, der auf dem Weg ins Stadion verunglückt war. Die Fans beider Mannschaften verzichteten daher auf lautstarke Unterstützung für ihre Teams. - Vor etwas mehr als einem Monat trafen Wolfsburg und Schalke im DFB-Pokal aufeinander. Es war eine Begegnung auf Augenhöhe, die der VfL glücklich mit 1:0 für sich entschied. Dieser Auftritt gehörte mit zu den besten Schalker Leistungen in dieser Saison.

Das Hinspiel: Am achten Bundesliga-Spieltag gewann der VfL Wolfsburg auf Schalke mit 2:0 und spielte die Gastgeber in den ersten 30 Minuten förmlich an die Wand. Obwohl Schalke sich in der zweiten Halbzeit etwas fing, war die Unterlegenheit so deutlich, dass S04-Spieler Mark Uth hinterher in einem Sky-Interview zugab: „Wir werden hergespielt. So gewinnen wir kein Spiel. Am liebsten würde ich in die Kabine gehen und weinen.“

Das sagen die Trainer:

Oliver Glasner (VfL Wolfsburg): „„Ich habe nie mit Gladbach gesprochen. Es hat sich auch nie jemand bei mir gemeldet. Ich habe hier einen Vertrag bis 2022, und der Job macht mir riesig Spaß. Wir sind eine coole Truppe und haben in dieser Saison noch richtig viel vor. Das Spiel gegen Schalke wird kein Selbstläufer. Wenn nichts mehr dazwischenkommt, wird Josuha Guilavogui von Anfang an spielen. Das hat er sich absolut verdient. Er ist der Kapitän des Teams und hat immer Gas gegeben. Immer wenn er reingekommen ist, hat er sehr gute Leistungen gebracht.“

Dimitrios Grammozis (Schalke 04): „Wir wissen, dass der VfL Wolfsburg eine sehr, sehr starke und eingespielte Mannschaft ist. Aber wir haben die Qualität, ihnen wehzutun. Das Pokalspiel kann insofern helfen, als dass die Spieler wissen, wie dem VfL alles abverlangen können. Und dieses Gefühl wollen wir natürlich mitnehmen. Ich hoffe auf den Einsatz von Amine Harit - er wird uns guttun.“

So könnten sie spielen:

VfL Wolfsburg: Casteels - Mbabu, Pongracic, Brooks, Gerhardt - Guilavogui, Arnold - Baku, Mehmedi, Brekalo - Weghorst

FC Schalke 04: Rönnow - Becker, Mustafi, Thiaw - William, Serdar, Kolasinac, Calhanoglu - Harit - Raman, Hoppe

Schiedsrichter: Sören Storks (Velen)

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt