04-Stunden vor dem Pokalspiel: Schalke 04 spielt gegen SSV Ulm

Schalke 04

In der zweiten Runde des DFB-Pokals will Schalke 04 gegen SSV Ulm am Dienstag (18.30 Uhr/Sky) für einen versöhnlichen Jahresabschluss sorgen. Der Live-Ticker ab 18.15 Uhr auf www.ruhrnachrichten.de

Gelsenkirchen

, 22.12.2020, 14:30 Uhr / Lesedauer: 2 min
Wird am Dienstag im Pokal gegen Ulm alles besser? Das Schalke-Trio Stambouli, Mascarell und Serdar (v.l.).

Wird am Dienstag im Pokal gegen Ulm alles besser? Das Schalke-Trio Stambouli, Mascarell und Serdar (v.l.). © dpa

Wie in der ersten DFB-Pokalrunde gegen Schweinfurt wurde das Heimrecht auch gegen Ulm erneut getauscht, sodass die Königsblauen Heimrecht in der Veltins-Arena genießen. Nach offizieller Lesart bleibt es allerdings ein Auswärtsspiel für Schalke.

Die Ausgangslage: Schalke ist in der Bundesliga nun schon seit 29 Partien in Folge ohne Sieg. Ein Sieg im DFB-Pokal würde wenigstens ein bisschen Auftrieb geben. Die Ulmer verloren ihre Generalprobe vor dem Pokalspiel in der Veltins-Arena mit 1:2 in der Regionalliga Südwest gegen den KSV Hessel Kassel.

Besonderheiten: Bei Schalke sitzt Huub Stevens zum letzten Mal auf der Trainerbank. Er musste extra seine Trainer-Lizenz neu beantragen, damit er Schalke in der Bundesliga gegen Bielefeld und nun gegen die Ulmer betreuen darf. Der Regionalligist sorgte im DFB-Pokal schon des Öfteren für Furore. 2018 warf man den damaligen Titelverteidiger Eintracht Frankfurt aus dem Wettbewerb, in diesem Jahr war der Zweitligist FC Erzgebirge Aue in der ersten Runde der Gegner, der im Donaustadion den Kürzeren zog.

Personal: Schalke muss neben dem Langzeitverletzten Paciencia (Knieoperation) auch auf Boujellab (Mundentzündung) und Uth (Gehirnerschütterung) verzichten. Der Einsatz von Kabak und Mascarell ist fraglich. Die Gäste müssen auf Heimann (Schulter) und Morina (Kreuzbandriss) verzichten.

Das letzte Ulmer Spiel auf Schalke: In der Bundesligasaison 1999/2000 gab es - damals noch im Parkstadion - ein 0:0. Auch das Rückspiel endete torlos. Im DFB-Pokal trafen beide Teams bisher einmal aufeinander. In der ersten Runde der Saison 1996/97 setzten sich die Blau-Weißen im Donaustadion mit 2:0 durch.

Das sagen die Trainer:

Holger Bachthaler (SSV Ulm): „Ich glaube nicht, dass die derzeitige sportliche Situation auf Schalke großen Einfluss auf das Spiel haben wird und die Aufgabe deshalb für uns leichter wird. Schalke 04 verfügt über einen qualitativ sehr gut besetzten Kader und spielt in der Bundesliga. Wir werden immer als klarer Underdog ins Spiel gehen“.

Huub Stevens (Schalke 04): „Jeder Moment kann wirklich wichtig sein, um vom Boden wegzukommen. Wenn du so viele Spiele nicht gewinnst, dann ist es ganz normal, dass daraus eine Kopfsache wird. Es geht nun darum, dass wir zusammenhalten und 90 Minuten alles geben“.

So könnten sie spielen:

Ulm: Reule - Stoll, Reichert, Geyer, Schmidts - Heußer, Sapina, Beck, B. Coban - Rühle, Higl

Schalke: Fährmann - Thiaw, Kabak, Sané, Oczipka - Stambouli - Skrzybski, Harit, S. Serdar - Kutucu, Raman

Schiedsrichter: Daniel Schlager (Hügelsheim)

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt