Schalke 04

Zehn Spieler verlassen den FC Schalke 04

Schalke 04 hat bekanntgegeben, bei welchen Spielern sich die Wege am Saisonende trennen werden. Außerdem werden drei Mitglieder aus dem Staff den Bundesligist verlassen.
Alessandro Schöpf verlässt Schalke 04. © dpa

Die Namen der Spieler sind keine Überraschung. Dabei handelt es sich um Benjamin Stambouli und Bastian Oczipka, deren Verträge nicht für die 2. Liga gelten.

Außerdem werden die auslaufenden Kontrakte von Steven Skrzybski, Alessandro Schöpf, Shkodran Mustafi und Nabil Bentaleb nicht verlängert.

Leihspieler kehren zu Heimatvereinen zurück

Zurück zu ihren Heimatvereinen kehren die Leihspieler William (VfL Wolfsburg), Goncalo Paciencia, Frederik Rönnow (beide Eintracht Frankfurt) und Kilian Ludewig (RB Salzburg).

Die Zahl der Spieler, die die Königsblauen verlassen werden, dürfte sich aber noch erhöhen. Offen ist zum Beispiel noch die Zukunft von Sebastian Rudy, Sead Kolasinac oder Klaas-Jan Huntelaar. Kein Interesse, in der 2. Liga zu spielen, haben Suat Serdar und Amine Harit.

Drei Staff-Mitglieder hören auf

Ob sie wechseln werden, hängt von den finanziellen Rahmenbedingungen ab. Schalke kann sich diese Spieler aufgrund der Finanzsituation eigentlich nicht leisten. Der Verein braucht dringend Transfererlöse.

Auf eigenen Wunsch den Club verlassen werden Athletiktrainer Quirin Löppert, Ernährungsberaterin Dr. Wiebke-Maria Schlusemann und Physiotherapeut Dennis Schmitz.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.