Suat Serdar (l.) wird von mehreren Klubs umworben. © dpa
S04-Gerüchtecheck

Wohin zieht es Schalkes Mittelfeldspieler Suat Serdar?

Suat Serdar gehört zu den Spielern, die den FC Schalke 04 unbedingt verlassen wollen. Mittlerweile soll es zahlreiche Interessenten für den Nationalspieler geben.

Wer kommt, wer geht? In der Schalker Gerüchteküche werden momentan viele Namen gehandelt. Darunter ist auch der von Suat Serdar. Wir machden den Gerüchte-Check.


Wie lautet das Gerücht?

Suat Serdar soll auf der Liste von mehreren Vereinen stehen. Verschiedene Medien berichten vom Interesse aus der Bundesliga von den Vereinen Bayer Leverkusen, Eintracht Frankfurt und Hertha BSC. Auch die französischen Klubs Olympique Marseille und Stade Rennes sollen laut „Bild“ ein Auge auf den gebürtigen Bingener geworfen haben.

Auch dem türkischen Meister Besiktas Istanbul wird Interesse nachgesagt. Verantwortliche des Klubs sollen Kontakt mit S04-Aufsichtsratsmitglied Huub Stevens aufgenommen haben. Das berichtet „A Spor“. Konkret soll ein einjähriges Leihgeschäft im Raum stehen.

Was zeichnet den Spieler aus?

Serdar ist schnell, torgefährlich und hat eine gute Spielübersicht. Das ist auch Bundestrainer Joachim Löw nicht verborgen geblieben. Der 24-Jährige hat vier A-Länderspiele absolviert.

Die Meinung von S04-Reporter Frank Leszinski:

Dass Serdar Schalke verlassen will, darüber besteht kein Zweifel. In einem Interview mit der „Sport Bild“ hatte der Mittelfeldspieler zuletzt gesagt: „Langfristig möchte ich möglichst dauerhaft Champions League spielen und Titel gewinnen.“

Vertrag läuft noch bis 2022

Die Spur nach Leverkusen ist eher kalt, weil Bayer im Mittelfeld über ein Überangebot an offensiven Kräften verfügt. Auch Hertha BSC Berlin ist eher keine Option für Serdar, weil dem Verein die Attraktivität fehlt. Frankfurt dürfte aus der Bundesliga am ehesten in Frage kommen.

Aus dem Ausland hat Besiktas keine Chance, weil ein Leihgeschäft für die Königsblauen keine Option ist, denn der Vertrag von Serdar läuft nur noch bis zum 30. Juni 2022. Deshalb wurde eine Leihe keinen Sinn machen.

Auch die beiden genannten französischen Vereine sind allenfalls Außenseiter. Serdar bekräftigte zuletzt, dass er Länder wie „Spanien und England extrem reizvoll“ fände.

Unser Fazit:

Serdar wird Schalke 04 verlassen. Doch die bisherigen Interessenten sind nicht seine Wunschlösungen. Deshalb spricht alles dafür, dass der Nationalspieler noch abwarten wird, wie sich der Markt entwickelt.

Über den Autor
freier Mitarbeiter

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.