Schalke 04

Supporters schreiben emotionalen Brief an die Schalker Mannschaft

Der FC Schalke 04 Supporters Club ist einer der einflussreichsten Schalker Fanclubs. In einem emotionalen Brief hat sich die Fan-Organisation an die Schalker Mannschaft gewandt.
An der Schalker Fanbasis brodelt es. © dpa

In dem Brief wird deutlich, wie sehr die Anhänger unter der sportlichen Misere und dem Erscheinungsbild ihres Vereins leiden. Darin heißt es unter anderem: „Wir können nicht mehr still mit ansehen, wie ihr unseren Verein gerade in den Exitus treibt! Wir wissen nicht, wer von euch es wirklich wahrgenommen hat und es versteht, aber für viele Menschen in der Region und in ganz Deutschland ist Schalke nicht nur ein Fußballverein, sondern eine Lebenseinstellung, wenn nicht sogar der Lebenssinn. 104% Identifikation!

Schalke ist Tradition seit 1904 und diese und den gesamten Verein gilt es zu bewahren! Schalke war immer ein Arbeiterverein und dadurch wurde auch der Verein definiert. Der Kumpel der morgens unter Tage gefahren ist, sich vollkommen verausgabt hat und völlig erledigt nach seiner Schicht im Schacht wieder das Licht erblickt hat. Das mag für euch pathetisch oder auch verstaubt klingen, aber es sind die Grundlagen, aus denen unser Verein erwachsen ist!

Zerreißt euch auf dem Platz!

Auch wenn die meisten von euch mit dem Begriff „Kumpel“ und dessen Tugenden wahrscheinlich nicht viel anfangen können: Nichts anderes erwarten wir von euch als Mannschaft! Zerreißt euch auf dem Platz für die königsblauen Farben, kämpft bis zur völligen Erschöpfung! Ihr könnt immer Spiele verlieren, es kommt jedoch immer auf das „WIE“ an und eben ob ihr auf dem Platz alles gegeben habt.

In den letzten Wochen und Monaten habt ihr diese Tugenden allesamt in eigentlich jedem Spiel komplett vermissen lassen! Ihr ergebt euch auf und neben dem Platz in Selbstmitleid und Egoismus!

„Mit Herzblut angehen“

Aber genau das ist nicht Schalke, das will niemand sehen und hier verliert Ihr dann die Unterstützung der Fans! Auch nach einer Niederlage wurde das Team nie im Stich gelassen, sondern stets angefeuert, wenn die Einsatzbereitschaft auf dem Platz deutlich zu erkennen war. Es ist sicherlich kein Untergang einen Zweikampf zu verlieren, man muss diesen jedoch mit Herzblut angehen und wenn der Ball nicht erobert wird, ist es auch kein Verbrechen den Gegner mal mit einer ordentlichen Grätsche in die Schranken zu weisen und sich Respekt zu verschaffen.

Alles was erwartet wird ist Kampfgeist, Einsatz und der absolute Siegeswille! Werdet euch verdammt noch mal bewusst, was es bedeutet, dieses Trikot tragen zu dürfen, für diesen großartigen Verein Woche für Woche spielen zu dürfen!

„Ihr spielt für alle!“

Ihr spielt da unten auf dem Platz nicht für euch, ihr spielt für alle, die Schalke im Herzen tragen, ihr spielt um die Existenz des Vereins und somit auch um die Existenzen der einfachen Angestellten im Verein und alle die noch daran hängen.

Reißt euch jetzt also zusammen – kämpft, malocht, Brust raus und stellt euch den Gegnern! Und wenn ihr nicht wisst wohin mit dem Ball, dann „wichst ihn einfach rein“!!!

Tragt unser Vereinswappen mit Stolz

Tragt unser Vereinswappen endlich wieder mit Stolz auf den Platz, kämpft für die Fans, die Stadt, eine ganze Region und die Farben dieses außergewöhnlichen Vereins. Zerreißt euch für das königsblaue Trikot und verschafft euch Respekt, Anerkennung und verbreitet wieder ein wenig Angst vor einer kämpferischen Schalker-Einheit!

Dann sind wir auch bei euch, derzeit im Geiste und Gedanken aber hoffentlich auch bald wieder in der Kurve!“

Ob die Schalker Spieler jetzt endlich diese Botschaft verstanden haben? Die nächsten Wochen werden es zeigen.

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.