Rüdiger Abramczik stand in der Schalker Startelf am 19. März 1977 beim 0:0 gegen die Bayern. © dpa
Schalke 04

Stichtag: Das besondere Ergebnis zwischen Schalke und Bayern

Seit 1965 trafen der FC Schalke 04 und Bayern München nahezu regelmäßig in der Bundesliga aufeinander. In den Schalker Heimspielen ist ein Ergebnis vom 19. März 1977 besonders bemerkenswert.

Das ist das 0:0 in der Saison 1976/77. Warum? Vorher und nachher gab es in Bundesligaspielen, in denen Schalke gegen Bayern Heimrecht hatte, nie wieder ein solches Resultat.

Im Vergleich zum Hinspiel in dieser Bundesligasaison 1976/77 war dieses 0:0 ein müder Kick. Deshalb dachten viele Zuschauer viel lieber an die Hinrunde zurück, wo die Könisblauen am 7. Oktober 1976 mit 7:0 im Münchner Olympiastadion triumphiert hatten. Das war bis heute der höchste Schalker Auswärtssieg in seiner Bundesliga-Geschichte.

Trotz ausverkauftem Haus im Parkstadion (70.200 Zuschauer) animierte diese Kulisse beide Mannschaften keineswegs zu guten Leistungen. Torchancen blieben auf beiden Seiten Mangelware. Immerhin blieb Schalke so in dieser Bundesligasaison 1976/77 gegen die Bayern ungeschlagen. Das hat bis heute Seltenheitswert.

Über den Autor
freier Mitarbeiter

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.