Schalke mit Video

Schalke: Kutucu vor Wechsel – Sané verlässt Trainingslager

Ahmed Kutucu steht offenbar unmittelbar vor einem Wechsel in die türkische Süper Lig. Unterdessen reiste Salif Sane vorzeitig aus dem Schalker Trainingslager in Mittersill ab.
Ahmed Kutucu © RHR

Ein weiteres Eigengewächs verlässt den FC Schalke 04: Angreifer Ahmed Kutucu steht unmittelbar vor einem Wechsel in die türkische Süper Lig. Schalkes Sportdirektor Rouven Schröder bestätigte am Freitagnachmittag Informationen dieser Zeitung, wonach der Angriffsspieler kurz vor dem Absprung ist. Demnach weilt Kutucu derzeit in der Türkei, um einen Wechsel zu dem türkischen Erstligisten Basaksehir FK kurz perfekt zu machen. „Dieses Thema ist nun öffentlich geworden. Deshalb möchte ich das Ganze nicht dementieren, sondern offen und ehrlich besprechen“, sagte Schröder.

Entschieden sei aber noch nichts, betonte Schröder im Trainingslager im österreichischen Mittersill. „Wir sind in fortgeschrittenen Gesprächen mit Ahmed und seinem Berater, aber auch mit Basaksehir Istanbul“, sagte Schröder. „Fix ist der Transfer nicht. Warten wir das Wochenende noch ab.“ Kutucus Manager Ersin Akan hatte breits zuvor gegenüber der türkischen Nachrichtenagentur „DHA“ erklärt, Kutucu werde in die türkische Süper Lig wechseln.

Offiziell wegen Oberschenkelproblemen ist Kutucu nicht mit nach Mittersill gereist. Schon länger stagnierte die sportliche Entwicklung des 21-Jährigen. Auch zuletzt die Ausleihe nach Heracles Almelo hatte den gebürtigen Gelsenkirchener nicht weitergebracht. Nach der Rückkehr zum FC Schalke 04 im Juni sah er nun offenbar keine Chance, sich aufgrund der großen Konkurrenzsituation im Angriff Stammplatz zu sichern.

Erste Hiobsbotschaft für den FC Schalke 04

Kutucu bestritt für den FC Schalke 04 insgesamt 45 Bundesligaspiele und erzielte hierbei fünf Tore. Kutucus Vertrag auf Schalke gilt bis Juni 2022, deswegen kommt eine weitere Leihe nicht mehr infrage.

Unterdessen musste Sailf Sane vorzeitig aus dem Schalker Trainingslager abreisen. Der Innenverteidiger hat wieder Probleme mit dem Knie. Laut Schalker Angaben bekam der 30-Jährige, der in der Vorsaison lange verletzt war, nach den sehr intensiven, gut vierstündigen Trainingseinheiten des Zweitligistigen am Donnerstag erneute Beschwerden.

„Das Trainerteam hat an den vergangenen Tagen die Belastung für alle deutlich sichtbar gesteigert. Salif konnte dieses Tempo leider nicht mitgehen. Deshalb haben wir uns gemeinsam mit der medizinischen Abteilung für eine vorzeitige Abreise aus Mittersill und weitere Untersuchungen entschieden“, sagte Schröder. Das ist die erste Hiobsbotschaft im Schalker Trainingslager – und kein gutes Vorzeichen für die anstehende Spielzeit.

Fotostrecke

Schalke im Trainingslager in Mittersil: Tag 4

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.