Schalke 04

Schalke in Wolfsburg ohne Huntelaar, Raman, Serdar und Rönnow

Der geplante Torwart-Wechsel im DFB-Pokal-Achtelfinale fällt aus: Frederik Rönnow kann wegen seiner Leistenprobleme nicht spielen, im Tor steht wie in der Bundesliga Ralf Fährmann.
Kommt beim Schalker Pokalspiel in Wolfsburg nicht zum Einsatz: Klaas-Jan Huntelaar. © dpa

Am Dienstag mittag war Schalkes Trainer Christian Gross noch davon ausgegangen, dass er sein Versprechen würden einhalten können. Im Pokal-Achtelfinale in Wolfsburg, so Gross, würde wie abgesprochen Frederik Rönnow im Schalker Tor stehen.

Doch die Leistenprobleme des Dänen verhindern einen Einsatz von Rönnow. Er gehört gar nicht zum Schalker Kader, im Tor der Königsblauen wird daher wie in der Bundesliga auch Ralf Fährmann stehen.

Auch Klaas-Jan Huntelaar wird in Wolfsburg nicht zum Einsatz kommen. Er wird wegen seiner Wadenprobleme noch „geschont“, Schalke will beim „Hunter“ offenbar keinerlei Risiko eingehen. Benito Raman fehlt wegen einer Erkältung, Suat Serdar wegen eines grippalen Infektes.

Neuzugang William steht dagegen in der Startelf – und kommt dabei auf der rechten Außenbahn gleich gegen seine alten Kollegen vom VfL Wolfsburg zum Einsatz. Shkrodan Mustafi gehört noch nicht zum Schalker Kader.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.