Borussia Dortmund

Schalke am Abgrund: Ex-BVB-Profi Großkreutz ist voller Schadenfreude

Ex-BVB-Profi Kevin Großkreutz ist kein Freund des S04. Er spricht über einen möglichen Abstieg des FC Schalke 04 und glaubt zu wissen, was in diesem Fall passieren könnte.
Der damalige BVB-Profi Kevin Großkreutz im Kopfballduell mit Schalkes Jefferson Farfan (l.) beim Revierderby am 14. April 2012. (Archiv) © picture alliance / dpa

Auch wenn der BVB zuletzt etwas strauchelte, ist und bleibt er doch mit großem Abstand die Nummer eins im Pott. Denn über die Dinge, die den Anhängern von Borussia Dortmund Sorgen bereiten, würde man sich beim Revierrivalen vermutlich freuen. Königsblau steckt tief in der Krise. Manch ein Schwarzgelber bekommt vielleicht schon Mitleid. Einer aber ganz sicher nicht: Ur-Borusse Kevin Großkreutz ist voller Schadenfreude.

Ex-BVB-Profi Großkreutz über möglichen S04-Abstieg: „Ich glaube, ganz Dortmund wird feiern“

Auf die Frage, ob der ehemalige BVB-Profi sich über einen Schalker Abstieg freuen würde, antwortete Kevin Großkreutz im Interview bei Sport1: „Natürlich würde ich mich für ein Jahr freuen, da müssen wir gar nicht drumherum reden. Ich glaube, ganz Dortmund wird feiern, da würden sich alle freuen, wenn Schalke runter muss. Das war früher auch so, als die Blauen 2007 in unserer schlechten Phase gehofft haben, dass wir absteigen.“

Aktuell stehen die Schalke mit nur vier Punkten aus 13 Spielen auf dem letzten Platz. Der Abstand zum Relegationsplatz beträgt sechs Punkte, bis zum sicheren 15. Platz sind es sieben Zähler. So ganz ohne Revierderby würde dem Dortmunder Jungen allerdings auch etwas fehlen, gestand er. Mitleid? Trotzdem Fehlanzeige. „Nach ein, zwei Jahren wird das Derby sicher fehlen. Die Blauen haben viel falsch gemacht, dafür sind sie selbst verantwortlich. Für die ist das sicher schwierig, aber das ist nicht mein Problem“, erklärte Großkreutz.

Abstimmung: Soll der Revierrivale des BVB absteigen?

Kevin Großkreutz ist nicht der einzige Dortmunder, der so denkt. Die Ruhr Nachrichten wollten daher von den BVB-Fans wissen: Soll der FC Schalke tatsächlich absteigen? Das Ergebnis überraschte zunächst.

Dass Kevin Großkreutz übrigens ein ausgewiesener Derby-Fachmann ist, hat er bereits oft genug unter Beweis gestellt. Mit Borussia Dortmund traf er zwölfmal auf die Königsblauen, musste dabei allerdings auch sechs Niederlagen einstecken. Sein letztes Derby im Trikot des BVB verpasste er zudem verletzungsbedingt. Es wäre sein 13. gewesen beim 3:0-Sieg des BVB am 28. Februar 2015. Insgesamt bestritt Großkreutz 236 Spiele für Borussia Dortmund, schoss dabei 27 Tore und bereitete 37 weitere Treffer vor. Mit dem BVB wurde der Weltmeister von 2014 unter anderem zweimal Deutscher Meister, feierte sogar einmal das Double.

Sie wollen keine News vom BVB verpassen? Dann laden Sie sich die Buzz09-App herunter! Jetzt im App Store (Apple) oder im Google Play Store (Android) vorbeischauen. Außerdem neu: Das schwarzgelbe BVB-Abo für 0,99 Euro im ersten Monat. Jetzt das Angebot sichern!

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.