Im Jubel-Modus möchte Schalke-Trainer Dimitrios Grammozis in möglichst vielen Spielen der restlichen Zweitligasaison sein. © Tim Rehbein/RHR-FOTO
Schalke 04

Schalke 04 im Geisterspiel-Modus: „Wir müssen das jetzt selbst regeln“

Mit einem Sieg im Heimspiel gegen Holstein Kiel will der FC Schalke 04 am Sonntag seine Aufstiegsambitionen untermauern. Dabei könnten auch zwei Neuzugänge zum Einsatz kommen.

Irgendwann, das Pressegespräch ging schon dem Ende entgegen, sprach Victor Palsson es endlich aus. Fast so leise, dass man es auch gut hätte überhören können, formulierte der Isländer das Schalker Ziel für die noch verbleibenden 16 Spiele in der Zweiten Fußball-Bundesliga: „Klar. Wir wollen aufsteigen. Natürlich.“

Auch Lode ist eine Startelf-Option

Gefühltes Geisterspiel

Über den Autor
freier Mitarbeiter

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.