Schalke 04 empfängt RB Leipzig - der Countdown läuft Infos zum Spiel in der Veltins-Arena

freier Mitarbeiter
Tom Krauß freut sich auf das Wiedersehen mit Schalke 04.
Ein ganz besonderes Spiel: Tom Krauß ist von RB Leipzig an Schalke ausgeliehen - RB-Manager Max Eberl hat bereits öffentlich mit einer Rückkehr von Krauß spekuliert, „im Falle eines speziellen Schalker Misserfolgs“. © Tim Rehbein/RHR-FOTO
Lesezeit

Erst zwei Siege hat der FC Schalke 04 nach 16 Bundesliga-Spieltagen auf dem Konto. Mit RB Leipzig gibt eine Spitzenmannschaft seine Visitenkarte in der Veltins-Arena ab.

Gegen wen, wann und wo spielt Schalke 04 heute?

Schalke 04 empfängt heute RB Leipzig. Anstoß ist um 18.30 Uhr in der Veltins-Arena.

Die Ausgangslage:

Schalke trägt vor dem letzten Hinrunden-Spieltag einen schweren Rucksack. Der Abstand zum Relegationsplatz beträgt bereits sechs Punkte. Außerdem haben die Königsblauen von allen Abstiegskandidaten die schwächste Tordifferenz (minus 22). Die Leipziger haben dagegen bereits 20 Punkte mehr auf dem Konto und sind nach schwachem Saisonstart nur noch einen Zähler von einem Champions-League-Platz entfernt.

Welche Spieler fallen aus?

Schalke muss auf Justin Heekeren, Sebastian Polter (beide Kreuzbandverletzung), Thomas Ouwejan (Aufbautraining nach Innenbandverletzung im Knie), Sepp van den Berg (Sprunggelenksverletzung), Alex Král (Rückenprobleme), Niklas Tauer (Muskelfaserriss) und Rodrigo Zalazar (Aufbautraining nach Mittelfußbruch) verzichten.

Leipzig fehlen die beiden Stammkräfte Peter Gulacsi im Tor und Christopher Nkunku im Angriff.

Das letzte Bundesligas-Heimspiel gegen Leipzig:

Beim letzten Aufeinandertreffen in der Veltins-Arena setzten sich die Gäste mit 3:0 am 6. Februar 2021 durch. Leipzig begann dominant. Nach der ersten Hälfte standen nicht nur 59 Prozent Ballbesitz und 63 Prozent gewonnene Zweikämpfe zu Buche, sondern auch 10:2 Torschüsse. Schalke verteidigte konzentriert und hielt mit Laufbereitschaft, Leidenschaft und taktischer Disziplin dagegen. Erst in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit ging Leipzig in Führung. Nkunku trat eine Ecke, Mukiele stieg am Fünfmeterraum hoch, Mustafi ließ ihm zu viel Raum, ein Kopfball – 0:1 (45.+3). Beim 0:2 war ein langer Ball von Klostermann der Ausgangspunkt, Sekunden später legte Angelino im Strafraum quer, und Sabitzer schoss aus 15 Metern flach ein. Kurz vor dem Ende legte Leipzig noch einmal nach: Dieses Mal war es Angelino, der eine Ecke vor das Schalker Tor trat, Orban schraubte sich hoch – 0:3.

Das sagen die Trainer:

Thomas Reis, Schalke 04: „Nur mit Schulterklopfern und Lob des Gegners für unsere Leistungen werden wir in der Tabelle nicht klettern können. Wir müssen punkten. Dabei dürfen wir nicht verkrampfen. Wir trainieren immer wieder Abschlüsse. Wichtig ist, dass wir alle gemeinsam den Glauben daran haben, dass wir erfolgreich sein können. Der Knoten muss einfach mal platzen. Ich bin überzeugt davon: Wenn wir ein Tor schießen, dann schießen wir auch ein zweites und ein drittes.“

Marco Rose, RB Leipzig: „Schalke hat ein sehr gutes Spiel in Frankfurt gemacht. Ich glaube, dass dort ein hartes Stück Arbeit auf uns zukommt. Eine Mannschaft, die richtig intensiv und leidenschaftlich auf dem Platz kämpft. Sie werden uns alles abverlangen. Wir haben in Halbzeit eins gegen den FC Bayern gesehen, dass uns das Tempo von Timo Werner gefehlt hat. Jetzt hat er am Freitag 25 Minuten gespielt und man kann überlegen, ob der nächste Schritt bereits möglich ist. Timo ist natürlich ein wichtiger Faktor für uns.“

Mögliche Aufstellungen:

Schalke 04: Schwolow – Brunner, Yoshida, Matriciani, Uronen – Latza, Krauß – Kozuki, Drexler, Bülter – Frey

RB Leipzig: Blaswich – Klostermann, Orban, gvardiol, Halstenberg – Schlager, Laimer – Szoboszlai, Dani Olmo – Werner – Silva

Schiedsrichter-Team:

Schiedsrichter: Benjamin Cortus (Röthenbach)

Assistenten: Florian Heft (Neuenkirchen), Thomas Stein (Weibersbrunn)

Vierter Offizieller: Robert Kampka (Mainz)

Video-Assistenen: Benjamin Brandt (Unterspiesheim), Christian Leicher (Landshut)

Wo wird das Spiel live im TV gezeigt:

Sky überträgt das Spiel live.

Unsere Berichterstattung:

Liveticker ab 18.15 Uhr, anschließend Bericht, Analyse, Stimmen.