Video

Ralf Fährmann im Interview – „Die Entscheidung kam für mich sehr überraschend“

Ralf Fährmann gehört zu den Dienstältesten auf Schalke. Vor 16 Jahren kam er aus der Jugend des Chemnitzer FC nach Gelsenkirchen und schaffte innerhalb von vier Jahren den Sprung aus der U17 in den Profikader.
Schalke-Torwart Ralf Fährmann geht auch in der 2. Fußball-Bundesliga seinen Weg mit den Königsblauen. © Tim Rehbein/RHR-FOTO

Nach zweijähriger Zwischenstation in Frankfurt startete Fährmann 2011 beim S04 richtig durch. Er erlebte viele Höhen, aber auch viele Tiefen bei den Königsblauen. Nach kurzen Ausflügen nach England und Norwegen als Leihspieler kämpfte sich Fährmann zurück ins Team des S04. Auch den Abstieg in die 2. Fußball-Bundesliga möchte der gebürtige Chemnitzer ebenfalls mit Schalke gehen. In einem Interview blickt Fährmann unter anderem noch einmal auf den Abstieg zurück und berichtet über den schmerzlichen Verlust seines Torwarttrainers Simon Henzler.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.