Schalke 04

Kabak erster Torschütze – Schalke gewinnt Test gegen Osnabrück mit 5:1

Munteres Spielchen trotz tropischer Temperaturen. Steven Skrzybski trifft zweimal. Stambouli feiert Comeback nach 288 Tagen. McKennie bleibt ohne Einsatz.
Schalkes Trainer David Wagner: Vor der Abreise aus Herzlake noch „eine Leuthard-Einheit“. © dpa

Das erste Testspiel der Saison ist in der Regel zwar ein Muster noch ohne Wert, aber den Schalker Profis hat es immerhin die Erkenntnis geliefert, dass sie nach der miserablen Rückrunde der Vorsaison noch gewinnen können: Im Rahmen des Trainingslagers in Herzlake gab es am Sonntagabend einen 5:1 (1:0)-Sieg gegen den Zweitligisten VfL Osnabrück.

Wagner wechselte durch

Bei tropischen Temperaturen entwickelte sich trotz der klimatischen Bedingungen und der intensiven Trainingsbelastung an den Tagen zuvor ein munteres Spielchen, an dem beide Mannschaften ihren Anteil hatten. Ozan Kabak erzielte in der 18. Minute mit einem schönen Fernschuss Schalkes erstes Saisontor, außerdem trafen Steven Skrzybski (2), Alessandro Schöpf und Ahmed Kutucu für Schalke.

S04-Trainer David Wagner wechselte in der Halbzeit komplett durch. Auch zum Einsatz kam Benjamin Stambouli, der damit nach 288 Tagen sein Comeback feierte. Ohne Einsatz blieb Weston McKennie, der Amerikaner, um den sich zahlreiche Wechselgerüchte drehen, stand zwar im Kader, wurde aber geschont. Im Schalker Tor standen wechselweise Ralf Fährmann und dann Markus Schubert.

„Leuthard-Einheit“ vor Abreise

Am Montag ist das Schalker Kurz-Trainingslager in Herzlake beendet. Vor der Abreise wird noch einmal trainiert. „Eine Leuthard-Einheit“, so Wagner, werde es geben. Das bedeutet: Schalkes Profis kommen unter der Regie von Fitness-Chef Werner Leuthard noch einmal so richtig ins Schwitzen…

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.