Nach drei Jahren Pause wurde der Derby-Gottesdienst wieder ausgetragen. © André Przybyl
Schalke 04

Derby-Gottesdienst mit einer klaren politischen Botschaft

Nach dreijähriger Pause fand zum 15. Mal der Derby-Gottesdienst vor dem Klassiker Dortmund gegen Schalke statt. Dabei gab es in Gelsenkirchen eine klare politische Botschaft.

Sie saßen zusammen, sie sangen zusammen, sie beteten zusammen und sie redeten zusammen: Beim Derby-Gottesdienst mit den christlichen Fanclubs „Mit Gott auf Schalke“ und „Totale Offensive BVB“ bei der Freien evangelischen Gemeinde Gelsenkirchen-Horst war die Freude darüber zu spüren, dass die traditionelle Veranstaltung nach dreijähriger Unterbrechung wegen der Pandemie und des Schalker Abstiegs endlich wieder stattfinden konnte.

Aufruf zum Boykott der WM in Katar

Nächstes Treffen am 9. März 2023

Über den Autor
freier Mitarbeiter

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.