Schalke 04

Boujellab bleibt Schalker und spielt ab sofort für einen Konkurrenten

Der Mittelfeldspieler verlängert erst seinen Vertrag auf Schalke bis 2023 und wird dann an den FC Ingolstadt ausgeliehen. Ziel: Mehr Einsatzzeiten.
Nassim Boujellab: Vertrag auf Schalke verlängert, dann nach Ingolstadt ausgeliehen. © Tim Rehbein/RHR-FOTO

30 Erstliga-Einsätze konnte Nassim Boujellab für den FC Schalke 04 bislang verbuchen, aber zuletzt war der Mittelfeldspieler ein wenig in die zweite Reihe gerutscht – auch aufgrund von Verletzungen, aber auch weil sich andere S04-Kicker in den Vordergrund gespielt hatten. Daraus zogen Boujellab und Schalke nun die Konsequenzen.

Der 22-Jährige verlängerte zunächst seinen Vertrag auf Schalke bis 2023 – und wurde dann direkt ausgeliehen. Und zwar an den FC Ingolstadt, einem Zweitliga-Konkurrenten. Genau wie Schalke ist auch Ingolstadt mit einer Niederlage in die Saison gestartet. Die „Schanzer“ verloren das Aufsteiger-Duell in Dresden mit 0:3.

Gekommen aus Iserlohn

„In Ingolstadt sind Nassims Chancen auf Einsatzzeiten und damit auf eine Weiterentwicklung größer“, so Schalkes Sportdirektor Rouven Schröder über die Absichten der Ausleihe Boujellabs. Der marokkanische Nationalspieler war als 15-Jähriger vom FC Iserlohn 46/49, einem Partnerverein der Schalker Knappenschmiede, zu den Königsblauen gekommen. Sein Bundesliga-Debüt hatte Nassim Boujellab im März 2019 beim 1:0-Sieg in Hannover unter Interimstrainer Huub Stevens gefeiert.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.