Schalke 04

Beim Schalker Trainingsstart sind 500 Zuschauer zugelassen

Am Donnerstag betritt der Bundesliga-Absteiger erstmals wieder den Rasen. 500 Fans können dabei zuschauen - Bewerbungen sind bis Mittwochmorgen möglich.
Offizieller Trainingsstart am Donnerstag: S04-Coach Dimitrios Grammozis bittet dann zur ersten „richtigen“ Einheit - 500 Zuschauer können dabei sein. © dpa/Schalke04

Nachdem zu Wochenbeginn diverse Tests und Untersuchungen auf dem Programm stehen, geht es am Donnerstag (15 Uhr) für die Schalker Fußball-Profis „richtig“ los: Dann ist offizieller Trainingsbeginn, die Mannschaft von Trainer Dimitrios Grammozis betritt – dann als Zweitligist – erstmals wieder den Rasen.

Interessierte Fans, die den Startschuss für die Vorbereitung auf die bevorstehende Spielzeit vor Ort miterleben möchten, können sich bis Mittwochmorgen (16.6., 9.04 Uhr) per E-Mail an fanbelange@schalke04.de um Tickets bewerben. Übersteigt die Anfrage das vorhandene Kontingent (bis zu 500 Fans können dabei sein), entscheidet das Los. Anhänger der Königsblauen, die eine Eintrittskarte erhalten, werden am Mittwochnachmittag ebenfalls per E-Mail benachrichtigt.

Am Parkstadion zuschauen

Wichtig: Die Tickets können nur gegen Vorlage des Leitfadens „Hygiene- und Verhaltensregeln für die Teilzulassung von Stadionbesuchern bei Fußballspielen im Parkstadion“ (wird mit der Benachrichtigung per E-Mail zugesandt – ebenso wie Hinweise zu Hygienevorschriften und Informationen zu Parkmöglichkeiten) entgegengenommen werden.

Die Anhänger des S04 können die Einheit von der Tribüne des Parkstadions aus verfolgen. Aufgrund der notwendigen Rasenpflege im Parkstadion nach Saisonende – am 5. Juni fand hier noch das U23-Spiel gegen Preußen Münster statt – muss die Mannschaft von Chef-Trainer Dimitrios Grammozis jedoch auf den angrenzenden Trainingsplatz ausweichen.

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.