04 Stunden vor dem Spiel gegen Eintracht Frankfurt

Im letzten Heimspiel der Saison 2020/21 empfängt Schalke 04 die Eintracht aus Frankfurt. Anstoß in der Veltins-Arena ist um 15.30 Uhr (Sky). Live-Ticker ab 15.15 Uhr auf ruhrnachrichten.de
Die Entscheidung im Hinspiel: Luka Jovic (l.) erzielt das 3:1 für Eintracht Frankfurt. Schalkes Ozan Kabak kommt zu spät. © dpa

Die Ausgangslage: Als bereits längst feststehender Absteiger wollen sich die Königsblauen im letzten Heimspiel als Erst-Bundesligist gut aus der Affäre ziehen. Für die Frankfurter hat die Partie einen enorm hohen Stellenwert. Sie müssen gewinnen, um ihre Ambitionen auf einen Champions-League-Platz zu wahren.

Die Besonderheit: Beide Mannschaften sind in dieser Saison beim Thema Eigentore besonders unterwegs. Die Hessen profitierten in dieser Saison schon von sechs Eigentoren – das ist neuer Bundesligarekord. Schalke erzielte hingegen schon fünf Eigenentore – neuer Klubnegativrekord.

Das Personal: Schalke-Trainer Dimitrios Grammozis hat bis auf eine Ausnahme das Personal zur Verfügung wie im Heimspiel gegen Hertha BSC. Nur Sead Kolasinac (Sperre) fehlt, dafür ist Mark Uth wieder dabei, dessen Gelb-Sperre abgelaufen ist. Bei der Eintracht kann Trainer Adi Hütter aus dem Vollen schöpfen, weil niemand fehlt.

Das letzte Frankfurter Spiel auf Schalke: Am 15. Spieltag der Saison 2019/2020 gewann Schalke dank eines Treffers von Benito Raman (53.) mit 1:0. Dabei mussten die Gastgeber ab der 66. Minute in Unterzahl spielen, weil Torhüter Alexander Nübel die Rote Karte gesehen hatte.

Das Hinspiel: In einer einseitigen Partie setzten sich die Frankfurter mit 3:1 durch. Der Führung durch Silva (28.) konnte Hoppe (29.) zwar fast postwendend den Ausgleich folgen lassen. Doch in der zweiten Halbzeit waren die Hessen klar überlegen. Rückkehrer Jovic versüsste mit zwei Toren den Abschied von Kapitän Abraham.

Das sagen die Trainer:

Dimitrios Grammozis (Schalke 04): „Unser Selbstvertrauen ist natürlich nicht riesig. Die Mannschaft hat ein Jahr auf die Mütze bekommen. Aber wir haben das klare Ziel vor Augen, bis zum Saisonende noch bestmöglich zu punkten. Für mich ist die Eintracht eine hervorragend aufgestellte Mannschaft, die bis zum Ende um die Champions-League-Plätze mitspielen wird.“

Adi Hütter (Eintracht Frankfurt): „Die Mannschaft wird dafür fighten, dass die Leute hier die Champions-League-Hymne hören dürfen. Wir wollen Druck auf Dortmund ausüben. Unsere einzige Aufgabe ist es, auf Schalke zu gewinnen“.

So könnten sie spielen:

Schalke 04: Fährmann – Mustafi, Sané, Oczipka – Becker, Schöpf, Flick – Harit, Uth – Huntelaar, Paciencia

Eintracht Frankfurt: Trapp – Tuta, Hinteregger, Ndicka – Sow, Hasebe – Durm, Kamada – Younes, Kostic – Silva

Schiedsrichter: Sven Jablonski (Bremen)