BVB-Sportdirektor Michael Zorc. © picture alliance/dpa/dpa-Pool
Borussia Dortmund

Rolle rückwärts in Köln: Was BVB-Sportdirektor Zorc am meisten ärgert

Borussia Dortmund lässt gegen den 1. FC Köln erneut Punkte liegen. Das 2:2 hilft dem BVB nicht weiter. Eine Sache ärgert BVB-Sportdirektor Michael Zorc am meisten.

Michael Zorc hatte seinen Frieden mit diesem Spiel auch knapp 24 Stunden nach dem Schlusspfiff noch nicht gefunden. „Solche Spiele zu verdauen, dauert ein bisschen“, sagte Borussia Dortmunds Sportdirektor am Sonntagnachmittag im Gespräch mit den Ruhr Nachrichten. „Ich habe jedenfalls auch heute noch ordentlich daran zu knacken.“

BVB holt in Köln ein Unentschieden der schlechteren Sorte

Bei Borussia Dortmund überwiegt der Ärger

BVB-Sportdirektor Michael Zorc ärgert sich über den Auftritt in Köln

Borussia Dortmund in Köln: „Es ging ohne Kontrolle hin und her“

Ultimativer BVB-Stresstest steht vor der Tür

Über den Autor
BVB-Redaktion
Tobias Jöhren, Jahrgang 1986, hat an der Deutschen Sporthochschule in Köln studiert. Seit 2013 ist er Mitglied der Sportredaktion von Lensing Media – und findet trotz seines Berufes, dass Fußball nur die schönste Nebensache der Welt ist.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.