Influencerin Pamela Reif mit den BVB-Spielern Thorgan Hazard, Emre Can, Nico Schulz und Erling Haaland. © pamela_rf / Instagram
Borussia Dortmund

Pamela Reif dreht Fitness-Video mit BVB-Spielern im Signal Iduna Park

Für ein Fitness-Video kooperiert Borussia Dortmund mit der Influencerin Pamela Reif. Am Mittwoch dreht die 24-Jährige im Signal Iduna Park - gemeinsam mit vier BVB-Profis.

Wer sich regelmäßig in sozialen Medien bewegt, der wird auch schon einmal über den Namen Pamela Reif gestolpert sein. Sie ist 24 Jahre alt, kommt aus Karlsruhe und ist eine der bekanntestens und erfolgreichsten Influencerinnen Deutschlands. Sie ist so erfolgreich, dass das Magazin Forbes sie für 2020 in seine renommierte „30 under 30“-Liste aufgenommen hat.

Ein Training mit „besonderen Kerlen“ in Dortmund

6,6 Millionen Menschen verfolgen auf Instagram den Tagesablauf von Pamela Reif. Sie schauen ihr dabei zu, wie sie Sport treibt – denn Fitnessübungen haben die 24-Jährige bekannt gemacht. Sie hören ihr zu, wenn sie Proteinpulver, Sportschuhe und Leggins präsentiert und bewirbt. Und wenn Pamela Reif es möchte, dann nimmt sie ihre Follower mit auf ihre Reisen. Am Dienstagabend setzte sie sich in den Zug nach Dortmund. Sie werde, schrieb sie unter einem Foto, am nächsten Tag mit ein paar „besonderen Kerlen“ trainieren.

Diese besonderen Kerle sind die Profis von Borussia Dortmund. Zumindest vier von ihnen. Emre Can, Erling Haaland, Thorgan Hazard und Nico Schulz – zusammen haben sie 3,6 Millionen Instagram-Follower – waren am Mittwochmittag mit der Fitness-Influencerin im Signal Iduna Park verabredet, um gemeinsam Sport zu machen. Im gläsernen TV-Studio in der Nord-West-Ecke des Stadions drehten sie mit schönstem Blick ins Stadioninnere ein Fitnessvideo.

Aktion mit dem neuen BVB-Trikotsponsor 1&1

„Ich bin im Stadion von Borussia Dortmund, einem sehr bekannten deutschen Fußballklub und ich bin hier für ein ganz spezielles Projekt“, erzählt Reif ihren Fans bei Instagram. Begeistert zeigte sie sich dabei vor allem von der Rasen-Beleuchtungsanlage. „Das ist wie ein Solarium für den Rasen“. Der BVB wollte sich auf Anfrage nicht weiter zu dieser Aktion äußern. Nach Informationen der Ruhr Nachrichten handelt es sich bei dem Videodreh um eine Partneraktion des BVB mit Reif und 1&1, dem neuen Hauptsponsor der Schwarzgelben.

Das verbindende Element zwischen Pamela Reif und dem BVB aber dürfte ein anderes sein: Beide haben einen Vertag mit Sportartikelhersteller Puma geschlossen. Noch bevor sie sich am Mittwoch auf den Weg ins BVB-Stadion machte und ihren Fans von dort einige Eindrücke sendete, postete Pamela Reif mehrere Instagram-Stories, in denen sie für den Black-Friday-Sale von Puma warb.

Verbindendes Element ist BVB-Ausrüster Puma

Es ist nicht die erste Aktion, die der BVB gemeinsam mit bekannten Sportgesichtern initiiert. Ende September hatte es einen ganz ähnlichen Videodreh mit Leichtathletin Alica Schmidt gegeben. Die Bayerin gilt als „heißeste Leichtathletin der Welt“. Auch sie wird von Puma ausgestattet. Und vor zwei Jahren trainierte der jamaikanische Sprint-Star Usain Bolt beim BVB mit. Bolts Ausrüster: Puma.

Ihre Autoren
BVB-Team
Liebt geschriebene Worte, wollte deshalb nie etwas anderes als Journalistin werden. 1989 geboren im Schwarzwald, aufgewachsen im Sauerland, heute in Dortmund zu Hause. Erzählt seit 2013 die Geschichten dieser Stadt, ihrer Menschen und ihres schwarzgelben Fußballklubs.
Zur Autorenseite
Jana Klüh
BVB-Redaktion
Premium-Jahrgang 1981. Besetzte im Mittelfeld von Rot-Weiß Unna die Acht, bevor die Position überhaupt erfunden wurde. Studium der Germanistik und Politikwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum, anschließend ablösefreier Wechsel zu Lensing Media. Im BVB-Team polyvalent einsetzbar.
Zur Autorenseite
Florian Groeger

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.