BVB-Torschütze Jadon Sancho bejubelt den Derbysieg. © dpa
09 Fakten

Historisches Derby auf vielen BVB-Ebenen – Sancho knackt besondere Marke

Borussia Dortmund schießt den FC Schalke 04 ab. Marco Reus und Jadon Sancho knacken besondere Marken, BVB-Stürmer Erling Haaland ist ein Revierderby-Spezialist. Die 09 Fakten.

01.) Die Nummer eins im Pott: Erstmals seit neun Jahren gewann Borussia Dortmund in einer Saison wieder beide Derbys gegen Schalke, zuletzt war dies 2011/12 unter Jürgen Klopp gelungen. Saisonübergreifend gewann Dortmund sogar die vergangenen drei Spiele gegen Schalke – eine solche BVB-Siegesserie gegen den Erzrivalen hatte es zuletzt in den 80er-Jahren gegeben.

02.) Schwarzgelbes Statement: Vier Tore auf Schalke gelangen dem BVB zuletzt vor fast 54 Jahren (im April 1967 beim 4:1). Mit vier Toren Differenz gewann der BVB in der Bundesliga auf Schalke bisher erst einmal und dies liegt über 56 Jahre zurück (6:2 im September 1964). Borussia Dortmund blieb außerdem zum 500. Mal in seiner Bundesliga-Historie ohne Gegentor – das gelang nur den Bayern öfter.

03.) Das vielleicht vorerst letzte Derby: Mit neun Punkten nach 22 Spieltagen steht Schalke mit mehr als einem Bein in der 2. Bundesliga, in der Historie sind alle Mannschaften abgestiegen, die nach 22 Partien Spielen weniger als (umgerechnet) 15 Punkte auf dem Konto hatten. Schalke hat nach 22 Bundesliga-Spieltagen ganze neun Zähler auf dem Konto – dies ist die zweitschlechteste Bilanz der Bundesliga-Historie. Bei Tasmania Berlin waren es vor 55 Jahren umgerechnet sogar nur fünf Zähler zu diesem Zeitpunkt.

04.) Bumm, Bumm, Dortmund: Dortmund benötigte für die vier Tore lediglich neun Torschüsse und brachte nach dem Seitenwechsel sogar zwei von nur drei Abschlüssen im S04-Tor unter.

05.) Königsblaue Defensivlöcher: Schalke kassierte bis zum 22. Spieltag bereits 56 Gegentore – das war den Königsblauen erst einmal zuvor passiert, vor 40 Jahren (59). In 40 kompletten Spielzeiten kassierte S04 weniger Gegentore als jetzt schon nach 22 Runden.

06.) BVB-Glücksbringer Sancho: Jadon Sancho erzielte sein 35. Bundesliga-Tor, so jung (20,91 Jahre) war bei dieser Marke zuvor noch nie ein Spieler. Wenn Sancho trifft, verliert der BVB nie: Es gab 24 Siege und nun sechs Remis. Seine fünf Tore in dieser Spielzeit erzielte Sancho allesamt nach dem Jahreswechsel, wie er überhaupt 2021 groß auftrumpft. In den neun Bundesliga-Partien dieses Jahres war Sancho an zehn Treffern beteiligt (fünf Tore, sechs Assists).

07.) Derbyexperten unter sich: Raphael Guerreiro erzielte sein viertes Tor im Derby gegen Schalke, gegen keinen anderen Klub traf er so oft. Erling Haaland blieb in keinem seiner drei Derby torlos und traf gegen Schalke insgesamt viermal in 270 Minuten. Der Norweger steht nach seinem Doppelpack zudem bei sensationellen 27 Toren in 25 Pflichtspielen dieser Saison sowie 17 Treffer in 17 Bundesliga-Spielen 2020/21. Der Norweger schnürte diese Bundesliga-Saison sechs Doppelpacks (Ligaspitze mit Lewandowski), zudem auch schon drei in der Königsklasse. „Er ist eine absolute Maschine“, sagte BVB-Kapitän Marco Reus.

08.) BVB-Kapitän feiert Jubiläum: Marco Reus bestritt auf Schalke sein 300. Bundesliga-Spiel und bereitete das 3:0 vor. Der BVB-Kapitän war jetzt im Oberhaus an 221 Treffern beteiligt (130 Tore, 91 Assists).

09.) Rotieren ist Routine: Anfang Februar im DFB-Pokal gegen Paderborn agierte Emre Can als zentraler Akteur einer Dreierabwehrkette, in den beiden folgenden Bundesliga-Spielen jeweils als Rechtsverteidiger, unter der Woche in Sevilla dann als Sechser und auf Schalke als Innenverteidiger einer Viererkette – alleine in den fünf Spielen im Februar bekleidete der Nationalspieler also vier verschiedene Positionen.

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1993, Dortmunder Junge und Amateurhandballer mit großer Liebe für den Fußball und den Ruhrpott. Studium der Journalistik an der TU Dortmund, nach kurzer Zwischenstation beim Westfälischen Anzeiger in Hamm wieder zurück bei den Ruhr Nachrichten, seit 2020 BVB-Reporter.
Zur Autorenseite
Marvin K. Hoffmann

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.