Zurück in Dortmund: BVB-Youngster Jude Bellingham. © Groeger
Borussia Dortmund

Exklusive BVB-Bilder: Bellingham und Delaney zurück – Hummels „im Plan“

Bellingham und Delaney sind zurück in Dortmund. Doch vor dem Pflichtspiel-Start des BVB im DFB-Pokal gibt es viele personelle Fragezeichen. Hummels gibt sich optimistisch.

Für Jude Bellingham endete der EM-Urlaub offiziell am Montagvormittag um kurz vor 11 Uhr. Von seiner Mutter Denise wurde der BVB-Youngster zum Trainingsgelände nach Brackel gebracht. Wenige Minuten später folgte Thomas Delaney. Für beide Mittelfeldspieler stand zunächst die obligatorische Leistungsdiagnostik auf dem Programm. Sie sollen im Laufe der Woche ins Teamtraining einsteigen.

Mit welchen BVB-Spielern kann Marco Rose in der Defensive planen?

Während Bellingham in den vergangenen drei Wochen die bittere Final-Niederlage der englischen Nationalmannschaft gegen Italien bei der Europameisterschaft verdauen musste – die Familie urlaubte in Kroatien – , wird sich Delaney Gedanken über seine sportliche Zukunft gemacht haben. Der Vertrag des 29-Jährigen läuft 2022 aus – die Zeichen stehen nach Informationen der Ruhr Nachrichten auf Trennung in diesem Sommer.

Verlässt Thomas Delaney den BVB in diesem Sommer? © Groeger © Groeger

Gedanken anderer Art macht sich Marco Rose, der am Nachmittag in Brackel eintraf. Fünf Tage vor dem Pflichtspiel-Start im DFB-Pokal beim Drittligisten SV Wehen Wiesbaden (Samstag, 20.45 Uhr, bei uns im Live-Ticker) gibt es noch zahlreiche personelle Fragezeichen. Die größten Probleme gibt es in der Defensive. Raphael Guerreiro und Emre Can laborieren an muskulären Problemen und haben noch nicht wieder mit der Mannschaft trainiert. Beide Spieler ließen sich am Montag in Brackel behandeln.

Familiäre Unterstützung für BVB-Abwehrchef Mats Hummels

Das gilt auch für Mats Hummels. Borussia Dortmunds Abwehrchef hat seit geraumer Zeit mit Patellasehnen-Problemen zu kämpfen, die während der Europameisterschaft erneut auftraten. Unter Anleitung von Athletik-Trainer Mathias Kolodziej und unterstützt von Sohn Ludwig setzte der 32-Jährige sein Reha-Programm in Brackel fort. Angesprochen auf seine Rückkehr meinte Hummels: „Alles im Plan“. Er wird frühestens zum Bundesliga-Auftakt gegen Eintracht Frankfurt (14. August) zurückkehren.

BVB-Abwehrchef Mats Hummels (l.) setzte seine Reha am Montag unter Anleitung von Athletik-Trainer Mathias Kolodziej fort. © Groeger © Groeger

Am Nachmittag füllte sich der Profi-Parkplatz dann zusehends. Nach und nach trafen alle weiteren EM-Teilnehmer am Trainingsgelände ein: Thomas Meunier, Axel Witsel, Thorgan Hazard, Manuel Akanji und Neuzugang Donyell Malen. Diese fünf Spieler dürften auch auf dem Platz stehen, wenn am Dienstagnachmittag im Jugendstadion die Vorbereitung auf das Pokalspiel beginnt.

Über den Autor
BVB-Redaktion
Premium-Jahrgang 1981. Besetzte im Mittelfeld von Rot-Weiß Unna die Acht, bevor die Position überhaupt erfunden wurde. Studium der Germanistik und Politikwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum, anschließend ablösefreier Wechsel zu Lensing Media. Im BVB-Team polyvalent einsetzbar.
Zur Autorenseite
Florian Groeger

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.