Borussia Dortmund

Comeback als TV-Experte: BVB-Berater Sammer analysiert die Champions League

Als BVB-Berater hält sich Matthias Sammer im Hintergrund. Ab der neuen Saison wird er die Spiele von Borussia Dortmund aber auch öffentlich analysieren - der 53-Jährige kehrt als TV-Experte zurück.
Gibt sein Comeback als TV-Experte: BVB-Berater Matthias Sommer. © imago / Sven Simon

Bereits zwischen 2017 und 2019 hatte Sammer als TV-Experte gearbeitet und analysierte gemeinsam mit Jan Henkel die Freitagsspiele der Bundesliga für Eurosport. Kurz bevor der Sender sein Rechtepakete an DAZN verkaufte, zog sich der 53-Jährige jedoch aus der Öffentlichkeit zurück.

BVB-Berater Sammer analysiert die Champions League für Amazon

Im August 2021 gibt es nun das überraschende Comeback: Sammer heuert laut „Sport-Bild“ als Experte bei „Amazon Prime“ an. Der US-Konzern ist von der kommenden Spielzeit an mit der Champions League präsent. Auf seinem kostenpflichtigen Streamingdienst zeigt der Online-Gigant das jeweilige Topspiel am Dienstagabend. Das Live-Paket umfasst insgesamt 16 Spiele.

Neben Sammer sollen auch die Ex-Nationalspieler Mario Gomez (35) und Benedikt Höwedes (33) sowie die frühere DFB-Auswahlspielerin Kim Kulig (31) in der neuen Spielzeit zum Kreis der Fachleute gehören.

Pay-TV-Sender Sky verliert nach 21 Jahren die Champions League

Sky-Moderator Sebastian Hellmann wird künftig auch bei Amazon die Champions League präsentieren. Sein bisheriger Sky-Kollege Jonas Friedrich (41) wird die Spiele kommentieren. Der Pay-TV-Sender Sky war im Rechte-Poker für die kommenden drei Spielzeiten leer ausgegangen und wird erstmals seit 21 Jahren nicht mehr in der Königsklasse dabei sein.

DAZN zeigt ab der kommenden Saison 121 von 137 Spielen der Königsklasse live, darunter die meisten deutschen Spiele. Zudem bietet er Konferenzen und Highlight-Berichterstattung an. Die drei Endspiele laufen bis 2024 auch im Free-TV beim ZDF.

Mit dpa-Material

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.