Borussia Dortmund

Champions League: Villarreal besiegt Manchester – BVB muss zittern

Dem BVB droht bei der Auslosung zur Gruppenphase der Champions League das Abrutschen in Lostopf drei. Da Villarreal die Europa League gewinnt, ruhen die Hoffnungen jetzt auf dem FC Chelsea.
Die Kugel mit dem Los Borussia Dortmund wird auch dieses Mal in Topf zwei liegen. © imago / Mandoga Media

In den vergangenen Jahren waren die Schwarzgelben stets in Lostopf zwei eingruppiert worden. 2021 muss der BVB allerdings um seinen Platz bangen – seit Mittwochabend noch ein bisschen mehr. Da sich Villarreal in einem dramatischen Finale der Europa League gegen Manchester United im Elfmeterschießen durchsetzte, rutscht der BVB auf den letzten Platz in Lostopf zwei ab.

Der BVB muss Ex-Trainer Thomas Tuchel die Daumen drücken

Nun richtet sich der BVB-Blick am Samstagabend auf das Champions-League-Finale zwischen Manchester City und dem FC Chelsea. Dortmund muss Ex-Trainer Thomas Tuchel die Daumen drücken. Falls City gewinnt, würde Chelsea in Topf zwei rutschen und damit die Schwarzgelben verdrängen. Dem Team von Trainer Marco Rose würde bei der Auslosung Ende August eine Hammergruppe drohen. Mögliche Gegner aus Topf zwei wären neben Chelsea unter anderem Real Madrid, der FC Barcelona, Juventus Turin, Paris Saint-Germain oder der FC Liverpool.

Als mögliche BVB-Gegner des ersten Lostopfs kämen unter anderem Atletico Madrid oder Inter Mailand in Frage.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.