Ließ sich am Sonntag in Brackel behandeln: BVB-Torjäger Erling Haaland. © Groeger
Champions League

BVB-Wettlauf für Haaland und Reus – überraschende Rückkehr deutet sich an

Der BVB legt den Fokus nach der Niederlage in Mönchengladbach auf die Champions League. Für Haaland und Reus wird es ein Wettlauf gegen die Zeit. Außerdem bahnt sich eine überraschende Rückkehr an.

In Mönchengladbach erlebte Borussia Dortmund einen rundum ernüchternden Abend. Die zwei gefährlichsten Offensivspieler fielen kurzfristig aus, der BVB spielte rund 50 Minuten in Unterzahl und musste sich einer wenig überzeugenden Gladbacher Borussia nach 90 intensiven und fußballerisch wenig berauschenden Minuten geschlagen geben.

Da auch der VfL Wolfsburg Federn ließ, thronen die Bayern schon wieder mit einem kleinen Vorsprung an der Tabellenspitze. Auf den BVB warten nun drei Heimspiele in Serie (Lissabon, Augsburg, Mainz). Drei Siege sind fest eingeplant.

BVB-Kapitän Marco Reus (r.) verlässt am Sonntagmittag gemeinsam mit Mahmoud Dahoud das Trainingsgelände in Brackel. © Groeger © Groeger

Mit welchen Personal die Schwarzgelben die Aufgabe gegen Sporting angehen können, wird sich womöglich erst am Spieltag entscheiden. Reus (Kapselreizung) und Haaland (muskuläre Probleme) sollen zwar nur leicht angeschlagen sein – trotzdem wird es für die beiden wichtigsten Dortmunder Offensivspieler ein Wettlauf gegen die Zeit.

BVB-Spieler Haaland und Reus lassen sich in Brackel behandeln

Beide Spieler ließen sich am Sonntag in Brackel behandeln. Das Abschlusstraining am frühen Montagabend wird dann zum Belastungstest. Mit einem Sieg kann der BVB schon früh einen großen Schritt Richtung Achtelfinale machen, Sporting steht nach dem 1:5-Debakel gegen Ajax Amsterdam schon gehörig unter Druck.

Julian Brandt steht vor der Rückkehr in den BVB-Kader. © Groeger © Groeger

Immerhin kann Trainer Marco Rose in der Königsklasse womöglich auf einen überraschenden Rückkehrer zurückgreifen. Nach Informationen der Ruhr Nachrichten hat Julian Brandt seine muskuläre Verletzung schneller als gedacht auskuriert und steht vor der Rückkehr in den Kader.

Ihre Autoren
BVB-Redaktion
Premium-Jahrgang 1981. Besetzte im Mittelfeld von Rot-Weiß Unna die Acht, bevor die Position überhaupt erfunden wurde. Studium der Germanistik und Politikwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum, anschließend ablösefreier Wechsel zu Lensing Media. Im BVB-Team polyvalent einsetzbar.
Zur Autorenseite
Florian Groeger
BVB-Redaktion
Dirk Krampe, Jahrgang 1965, war als Außenverteidiger ähnlich schnell wie Achraf Hakimi. Leider kamen seine Flanken nicht annähernd so präzise. Heute nicht mehr persönlich am Ball, dafür viel mit dem Crossbike unterwegs. Schreibt seit 1991 für Lensing Media, seit 2008 über Borussia Dortmund.
Zur Autorenseite
Avatar

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.