Der BVB darf sich als großer Gewinner des 15. Bundesliga-Spieltags fühlen. © imago / Picture Point LE
09 Fakten

BVB-Stürmer Haaland gegen Leipzig das Maß aller Dinge – Bestmarke für Sancho

Borussia Dortmund besiegt Leipzig, auch weil Erling Haaland und BVB-Kapitän Marco Reus einen richtig guten Tag erwischen. Jadon Sancho sichert sich eine neue Bestmarke. Die 09 Fakten.

BVB-Stürmer Erling Haaland war beim 3:1-Sieg in Leipzig mal wieder das Maß aller Dinge und auch Kapitän Marco Reus meldete sich eindrucksvoll zurück, Jadon Sancho sicherte sich eine neue Bestmarke. Zudem haben die Sachsen einen neuen Angstgegner. Die 09 Fakten.

01.) Trainereffekt beim BVB: Borussia Dortmund hat unter dem neuen Trainer Edin Terzic vier der fünf Pflichtspiele gewonnen – einziger Ausrutscher war die 1:2-Niederlage am 13. Spieltag bei Union Berlin. Leipzig blieb zum zweiten Mal Seire ohne Heimsieg (zuvor 0:0 gegen Köln), die ersten neun Pflichtheimspiele in dieser Saison hatte RB allesamt gewonnen. Auch die zuvor letzte Heimniederlage hatte es gegen den BVB gegeben (0:2 am 33. Spieltag 2019/20).

02.) Dortmund ist Leipziger Angstgegner: Der BVB feierte den dritten Sieg in Serie bei RB Leipzig. Keine andere Mannschaft gewann in der Bundesliga so oft bei den Sachsen. RB Leipzig wurde nach 429 Minuten (über sieben Stunden) ohne Gegentor mal wieder überwunden.

03.) Der BVB kämpft sich wieder ran: Aus dem aktuellen oberen Tabellendrittel dieser Bundesliga-Saison gewann an diesem Spieltag nur Borussia Dortmund.

04.) Konstante BVB-Startelf: Edin Terzic schickte die gleiche Elf auf den Platz, die auch am vorherigen Spieltag (2:0 gegen Wolfsburg) beginnen durfte. Erstmals seit Mai 2020 (27./28. Spieltag 2019/20) spielte der BVB zweimal in Serie mit der gleichen Anfangsformation.

05.) Die BVB-Rakete startet wieder durch: Jadon Sancho war an den ersten 13 Spieltagen ohne Treffer geblieben – nun traf er im zweiten Spiel in Serie. Seine ersten 25 Torschüsse in dieser Saison waren allesamt erfolglos geblieben – nun traf er mit zwei seiner vergangenen drei Abschlüsse. Sancho erzielte nun in 27 Bundesliga-Spielen mindestens einen Treffer, verloren hat der BVB keine dieser Partien (22 Siege und fünf Remis). Der Engländer erzielte sein 32. Bundesliga-Tor, so jung bei diesem Treffer war zuvor kein Spieler der Historie.

06.) BVB-Stürmer Haaland ist Maß aller Dinge: Erling Haaland traf erstmals seit dem achten Spieltag wieder – es waren seine Saisontreffer Nummer elf und zwölf. Er erzielte in seinem 25. Bundesliga-Spiel seine Treffer 24 und 25. In der Bundesliga-Historie traf kein anderer Spieler so oft in seinen ersten 25 Partien (die vorherige Rekordmarke hielt Uwe Seeler mit 23 Treffern).

07.) Mehrfachpacker Haaland: Haaland traf zudem auch letzte Saison doppelt in Leipzig (beim 2:0-Sieg am 33. Spieltag). Insgesamt war es für Haaland der achte Mehrfachpack in der Bundesliga (sechs Doppelpacks, ein Dreierpack, ein Viererpack). Die BVB-Gesamtbilanz des Norwegers ist einfach gigantisch: In seinen 34 Pflichtspielen für die Dortmund erzielte er 35 Treffer.

08.) BVB deutlich torgefährlicher nach dem Seitenwechsel: Borussia Dortmund erzielte 26 der jetzt 31 Saisontore in Hälfte zwei. Erling Haaland markierte 21 seiner 25 Bundesliga-Tore nach der Pause. Von Matchwinner Haaland war in den ersten 45 Spielminuten fast gar nichts zu sehen (nur fünf Ballberührungen), nach der Pause war er dann 26 Mal am Ball und traf mit zwei seiner fünf Torschüsse (Höchstwert in diesem Spiel). Der 20-Jährige gewann am Ende starke 58 Prozent seiner Zweikämpfe und war mit einem Topspeed von 34,7 km/h der schnellste Spieler auf dem Platz.

09.) Der BVB-Kapitän meldet sich zurück: Marco Reus bereitete erstmals seit April 2019 wieder zwei Treffer in einem Bundesliga-Spiel vor (damals beim 4:0-Sieg in Freiburg). An den ersten 14 Spieltagen dieser Saison hatte der BVB-Kapitän nur einen Assist gegeben. In Hälfte zwei kamen die Dortmunder dann gleich 15 Mal zum Abschluss und belohnten sich für diese deutliche Leistungssteigerung mit drei Treffern sowie drei Punkten.

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1993, Dortmunder Junge und Amateurhandballer mit großer Liebe für den Fußball und den Ruhrpott. Studium der Journalistik an der TU Dortmund, nach kurzer Zwischenstation beim Westfälischen Anzeiger in Hamm wieder zurück bei den Ruhr Nachrichten, seit 2020 BVB-Reporter.
Zur Autorenseite
Marvin K. Hoffmann

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.