Emre Can (r.) könnte gegen Portugal in die DFB-Startelf rücken. © dpa
Europameisterschaft

BVB-Profi Can drängt in die DFB-Startelf – doch die Lage bleibt kompliziert

Emre Can ist weniger angepasst als die meisten Nationalspieler. Mit seinem aggressiven Stil könnte er der DFB-Elf helfen. Doch die Lage für den BVB-Allrounder bleibt kompliziert.

In gemütlichem Tempo pedalierte das Trio vom Start im Teamcamp weg bis ins nahe Adi-Dassler-Stadion. Kurz vor der Ziellinie schob sich Leroy Sane nach vorne, distanzierte auf seinem blitzblanken blauen E-Bike die Kollegen Ilkay Gündogan und Antonio Rüdiger um eine Radlänge. Weniger ein Etappensieg als ein Fingerzeig, wer mit wem gut fährt: Diese Dreiergruppe harmoniert auffällig miteinander, oft gesellt sich auch Emre Can dazu. Für dessen Einsatz im nächsten EM-Spiel der deutschen Auswahl gegen Portugal (Samstag, 18 Uhr) machte sich Gündogan öffentlich stark.

DFB-Team gegen Portugal: Dreierreihe oder Viererkette?

BVB-Spieler Emre Can: „Ich kann auch Fußball spielen“

BVB-Allrounder Emre Can im DFB-Team: „Ich werde mich reinhauen“

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1980, liebt Sport und lebt (meistens) sportlich. Erste journalistische Gehversuche mit 15. Einser-Diplom in Sportwissenschaft an der Universität Hamburg (2006). Heinz-Kühn-Stipendiat. Seit 2007 bei Lensing Media tätig. Seit 2012 BVB-Reporter.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.