Borussia Dortmund

BVB-Hymne „You’ll Never Walk Alone“: Sänger Gerry Marsden gestorben

Gerry Marsden ist tot. Der Sänger der Band „Gerry And The Pacemakers“ erlangte mit der Fußball-Hymne „You’ll Never Walk Alone“, die auch regelmäßig beim BVB zu hören ist, weltweite Bekanntheit.
Die Fußball-Hymne „You’ll Never Walk Alone“ wird seit Jahren vor den Heimspielen des BVB gespielt. © imago / Moritz Müller

„Gerry starb heute nach kurzer Krankheit, die in keiner Weise mit Covid-19 in Verbindung stand. Seine Frau, Töchter und Enkelkinder sind am Boden zerstört“, hieß es in der Mitteilung, aus der die britische Nachrichtenagentur PA zitierte. Der befreundete Radiomoderator Pete Price hatte am Sonntag zuvor über Twitter den Tod Marsdens im Alter von 78 Jahren bekanntgegeben. Auch Manager Robert Pratt bestätigte dem Sender „Sky News“ zufolge die Todesnachricht.

„Gerrys Worte werden für immer bei uns sein“

Zu den berühmtesten Songs der aus Liverpool stammenden Gruppe, deren erste drei Singles in Großbritannien Nummer-eins-Hits wurden, zählt das Lied „You’ll Never Walk Alone“, das seit Jahrzehnten die Vereinshymne des englischen Fußballmeisters FC Liverpool ist und auch regelmäßig vor den Heimspielen von Borussia Dortmund zu hören ist.

Der Musiker Gerry Marsden ist im Alter von 78 Jahren gestorben. © imago / Kolvenbach © imago / Kolvenbach

Der FC Liverpool würdigte Marsden am Sonntag bei Twitter. „Mit großer Trauer erfahren wir von Gerry Marsdens Tod“, schrieb der Klub. „Gerrys Worte werden für immer bei uns sein. You’ll Never Walk Alone.“ Mit den erfolgreichsten Vertretern der sogenannten Merseybeat-Szene, den Beatles, hatten „Gerry And The Pacemakers“ nicht nur die Heimatstadt Liverpool gemeinsam, sondern auch den Manager Brian Epstein und den Produzenten George Martin. Weitere Hits der Gruppe waren „How Do You Do It?“ und „I Like It“.

Von dpa

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.