Champions League

BVB-Gegner Sevilla: Sportlich läuft es, aber ein Stammspieler fällt aus

Der BVB bekommt es in der Champions League mit dem FC Sevilla zu tun. Für die Spanier läuft‘s in der Liga richtig gut. Ein wichtiger Spieler fällt nach einem brutalen Foul aber wochenlang aus.
Nach einem brutalen Foul fällt Sevillas Lucas Ocampos für das Champions-League-Spiel gegen den BVB aus. © imago

Die Stimmung vor dem Achtelfinale der Champions League könnte bei diesen beiden Klubs kaum unterschiedlicher sein: Während der BVB in der Bundesliga zurzeit tief in der Krise steckt und den Anschluss an die Spitzengruppe verloren hat, ist der FC Sevilla in der Erfolgsspur.

BVB-Gegner Sevilla hat nur einen Punk Rückstand auf Real und Barcelona

Die Südspanier sind aktuell zwar „nur“ Vierter in der Primera Division, haben aber nur einen Punkt Rückstand auf den amtierenden Meister Real Madrid und den FC Barcelona. Nur Atletico Madrid ist als Tabellenführer mit 50 Punkten bereits ordentlich enteilt. Am Wochenende gewann das Team von Trainer Julen Lopetegui mit 3:0 gegen den FC Getafe.

Überschattet wurde der Sieg am Samstag allerdings von einem brutalen Foul an Sevillas Top-Spieler Lucas Ocampos. Getafes Djene Daconam war ihm bei einem Duell um den Ball auf den linken Knöchel gesprungen. Der Schiedsrichter zeigte dem Spieler aus Togo die Rote Karte, während sich der vor Schmerzen weinende Argentinier am Boden wälzte. Nach dem Foul hatten die Trainer, Jose Bordelas (Getafe) und Lopetegui, ein heftiges Wortgefecht begonnen und wären fast handgreiflich geworden. Schiedsrichter Martínez Munuera zeigte beiden ebenfalls die Rote Karte.

Kein Knöchelbruch nach Horrorfoul an Ocampos

Sevilla teilte am Sonntag mit, Ocampos habe sich den Knöchel glücklicherweise nicht gebrochen und habe keine Knochenverletzung erlitten. Weitere Untersuchungen sollen nun zeigen, wie stark die Bänder in Mitleidenschaft gezogen wurden.

Ocampos wird also wohl ausfallen, wenn der FC Sevilla Borussia Dortmund am 17. Februar (21 Uhr) im Estadio Ramon Sanchez-Pizjuan zum Hinspiel im Champions-League-Achtelfinale empfängt. Vor der Partie in der Königsklasse haben die Spanier aber noch zwei weitere Heimspiele vor sich: Am Mittwochabend empfangen sie den FC Barcelona im Halbfinale der Copa del Rey, dem spanischen Pokal. Am Samstag geht‘s in der Liga gegen den Tabellenletzten SD Huesca. Dann kommt es schon zu einem ersten Aufeinandertreffen mit einem Borussen: Huesca hat seit Sommer 2019 BVB-Mittelfeldspieler Sergio Gomez ausgeliehen.

Mit dpa-Material

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.