Schiedsrichter Deniz Aytekin wirft Mahmoud Dahoud vom Platz. © imago images/Team 2
Borussia Dortmund

09 BVB-Fakten: Dahoud mit skurriler Serie – Haaland-Abhängigkeit in Zahlen

Mahmoud Dahoud setzt beim 0:1 des BVB in Mönchengladbach eine skurrile Serie fort. Die Haaland-Abhängigkeit bei Borussia Dortmund zeigt sich beim Blick in die Zahlen. Die 09 Fakten.

Borussia Dortmund ist erstmals seit fast genau einem Jahr wieder ohne Tor (26. September 2020: 0:2 in Augsburg) geblieben. In den 37 Bundesliga- bzw. 56 Pflichtspielen dazwischen hat der BVB immer getroffen. Die 09 Fakten zum Topspiel:

01.) Heimstark, auswärtsschwach: Im eigenen Stadion hat der BVB alle drei Bundesliga-Spiele in dieser Saison gewonnen, auswärts gab es zwei Niederlagen in drei Gastspielen.

02.) Die Macht vom Niederrhein? Nach zuvor elf Bundesliga-Siegen in Serie gegen Mönchengladbach hat der BVB die vergangenen beiden Bundesliga-Duelle gegen die Fohlen verloren.

03.) Dem BVB fehlt der Punch: Ohne Haalend, Reus und Co. und lange Zeit in Unterzahl blieb Dortmund in der Offensive ohne Durchschlagskraft: Nach 90 Minuten standen 14:8 Torschüsse für die Gladbacher in der Statistik. VfL-Torhüter Yann Sommer musste keinen Dortmunder Abschluss pariereb, die acht BVB-Torschüsse sind ein Minuswert unter Marco Rose. Der BVB arbeitete sich zudem nur eine Ecke heraus.

04.) Heißes Duell: Schiedsrichter Deniz Aytekin verteilte sechs Gelbe und eine Gelb-Rote Karte. Es gab 32 Fouls (17 von Mönchengladbach, 15 des BVB).

05.) Schwarzgelbe Defensivprobleme: Dortmund kassierte in den vergangenen neun Bundesliga-Spielen immer mindestens ein Gegentor.

06.) Lammfromm – außer im Borussia-Park: Der Ex-Mönchengladbacher Mahmoud Dahoud kassierte seinen ersten Platzverweis in der Bundesliga (im 137. Spiel). Seinen zuvor einzigen im Profi-Bereich kassierte er im DFB-Pokal (im März 2021) – ebenfalls in Mönchengladbach. Zum ersten Mal seit Juni 2020 sah in der Bundesliga ein Spieler schon während der ersten 45 Minuten eine Gelb-Rote Karte – damals Leipzigs Dayot Upamecano (gegen Paderborn).

07.) Negative Bilanz ohne Haaland: In den vergangenen sechs Bundesliga-Spielen ohne Erling Haaland weist der BVB eine negative Bilanz auf (zwei Siege, ein Remis, drei Niederlagen). Erstmals im Kalenderjahr 2021 fehlten Haaland und Marco Reus gleichzeitig in einem Bundesliga-Spiel.

08.) Noch zu früh: Youssoufa Moukoko stand zum dritten Mal in einem Bundesliga-Spiel in der Startelf, erstmals im Jahr 2021 (zuvor zweimal im Dezember 2020). Der 16-Jährige war in seinen 57 Minuten nur zwölfmal am Ball und gewann nur 29 Prozent seiner Zweikämpfe.

09.) Passmaschinen: Mats Hummels gewann 13 seiner 18 Zweikämpfe (72 Prozent) und brachte 92 Prozent seiner Pässe zum Mitspieler. Axel Witsel erlaubte sich sogar nur einen Fehlpass, 48 seiner 49 Pässe landeten beim Mitspieler.

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1993, Dortmunder Junge und Amateurhandballer mit großer Liebe für den Fußball und den Ruhrpott. Studium der Journalistik an der TU Dortmund, nach kurzer Zwischenstation beim Westfälischen Anzeiger in Hamm wieder zurück bei den Ruhr Nachrichten, seit 2020 BVB-Reporter.
Zur Autorenseite
Marvin K. Hoffmann

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.