Coronavirus

„Nerv getroffen“: Verein bietet kostenlose Online-Nachhilfe an

Nicht nur Unterricht, auch Nachhilfe ist per Video möglich. Eine gemeinnützige Organisation in Essen bietet seit vier Wochen Nachhilfestunden für Schüler im Homeschooling an.
Die Studentin Elif Tahtabas gibt gerade drei Schülern Online-Nachhilfe. © picture alliance/dpa

Die gemeinnützige Nachhilfe-Organisation „Zukunft Bildungswerk“ in Essen ist mit einer „Corona-Homeschooling-Hotline“ auf überregionales Interesse gestoßen. Seit dem Start vor vier Wochen hätten mittlerweile Schülerinnen und Schüler aus 47 Städten in ganz Deutschland kostenlose Nachhilfe per Videokonferenz erhalten, berichtete Hotline-Koordinatorin Samar Farhat auf dpa-Anfrage. So habe es Anrufe etwa aus Thüringen und Brandenburg gegeben.

Bildungswerk-Gründer Turgay Tahtabas schätzte die Zahl der bislang vermittelten Nachhilfe-Videokonferenzen auf rund 700. „Wir haben einen Nerv getroffen“, sagte er. Das kostenlose Online-Nachhilfe-Angebot richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Klassen eins bis dreizehn und deckt nahezu alle Fächer ab. Für eine Nachhilfe in Latein habe es erst eine Anfrage gegeben, sagte Farhat. „Doch auch dafür haben wir jemanden gefunden.“

Videokonferenzen finden montags bis freitags nachmittags statt

Die Nachhilfe werde montags bis freitags nachmittags über eine Videokonferenz gegeben. Lehrer seien meistens Lehramtsstudenten, „Lernförderer“ genannt. Das Team umfasse derzeit 15 Personen. Eine Nachhilfestunde dauere etwa 20 bis 30 Minuten. Die meisten Anfragen kämen von Schülern weiterführender Schulen. Die Nachfrage ist mittlerweile groß. „Wir haben täglich 40 bis 50 Anmeldungen“, sagte Farhat.

Neben Deutsch und Englisch sprächen die Förderer auch Türkisch, Arabisch oder Kurdisch. Mit seinen Nachhilfe-Angeboten während des normalen Schulbetriebs erreicht das Bildungswerk nach eigenen Angaben in Essen und Gladbeck rund 1000 Schülerinnen und Schüler. Unterrichtet wird dabei in Schulen, bei den Schülern zu Hause oder in eigenen Standorten.

dpa

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.