Feuerwehr

Nächtlicher Brand in Altenheim: 75 Bewohner gerettet

In Voerde ist in der Nacht ein Altenheim in Brand geraten. Alle 75 Bewohner seien evakuiert worden, Verletzte gab es nicht. Aus noch ungeklärter Ursache geriet der Dachstuhl des Gebäudes in Brand.
Einsatzkräfte der Feuerwehr löschen mit einer Drehleiter einen Brand in einem Altenheim. © picture alliance/dpa

Wegen eines Dachstuhlbrandes ist ein Altenheim in Voerde (Wesel) evakuiert worden. Insgesamt habe man 79 Menschen aus dem Gebäude geholt, teilte ein Polizeisprecher am Donnerstagmorgen mit. 75 Bewohner seien in dem Heim gemeldet. „Bisher haben wir noch keine Verletzten.“ Wie viele Mitarbeiter sich in dem Gebäude befänden, sei noch unklar.

Das Feuer sei gegen 3.45 Uhr im Stadtteil Friedrichsfeld gemeldet worden. Die Bewohner mussten laut Polizeisprecher teilweise aus dem Gebäude getragen werden. Einige Bewohner wurden in Polizeifahrzeuge gebracht, andere mussten draußen teilweise mit Decken ausharren.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr und Polizei waren am Donnerstagmorgen noch vor Ort. Die Feuerwehr war mit über 60 Einsatzkräften angerückt. Zur Ursache und Schadenshöhe konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen.

dpa

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.