Unfall

Leerer Linienbus rollt los und kracht in Hauswand – zwei Menschen verletzt

Ein abgestellter Linienbus ist wie von Geisterhand losgerollt und in ein Haus gekracht. Zwei Spaziergänger konnten dem Bus gerade noch ausweichen, die beiden Bewohner des Hauses wurden verletzt.
Der an einer Haltestelle abgestellte Bus sei aus ungeklärter Ursache plötzlich losgerollt, so die Polizei am Montag. © picture alliance/dpa

Ein leerer Linienbus ist in Wuppertal wie von Geisterhand losgerollt und in ein Haus gekracht, in dem zwei Menschen verletzt wurden. Zwei Spaziergänger mit Kinderwagen hatten sich vor dem außer Kontrolle geratenen Ungetüm zuvor noch retten können, sagte ein Polizeisprecher am Montag.

Der an einer Haltestelle abgestellte Bus sei aus ungeklärter Ursache plötzlich losgerollt. Das Gefährt sei dann mit solcher Wucht gegen eine Hausfassade geprallt, das im Haus eine 22-Jährige und ein 20-Jähriger durch herabfallende Steine verletzt wurden. Beide kamen ins Krankenhaus.

Der Schaden, den der Vorfall am Samstag verursachte, wird auf 40.000 Euro geschätzt. Ob der Bus wegen eines technischen Defekts losrollte, wegen spiegelglatter Straße oder vergessener Handbremse, werde nun untersucht.

dpa

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.