Ein Familienvater wurde am Bochumer Landgericht wegen Wucher verurteilt.
Ein Familienvater wurde am Bochumer Landgericht wegen Wucher verurteilt. © picture alliance/dpa
Prozess in Bochum

Ersatzdrogen und 14 Impfungen: Mutter aus Herne soll eigene Kinder missbraucht haben

Eine sechsfache Mutter aus Herne soll ihre Kinder heimlich selbst geimpft und mit Ersatzdrogen vollgepumpt haben. In Kürze wird der 43-Jährigen der Prozess gemacht.

Schwere Vorwürfe gegen eine sechsfache Mutter aus Herne: Die drogenabhängige Frau soll bei ärztlichen Kontrollterminen Urinproben ihrer ältesten Tochter abgegeben, der 16-Jährigen zur Verschleierung der Täuschung zuvor sogar extra Ersatzdrogen eingeträufelt haben. Außerdem soll sie ihrem jüngsten Kind (elf Monate alt) eigenhändig 14 Impfungen injiziert haben. Demnächst beginnt am Bochumer Landgericht der Prozess.

Mutter aus Herne soll Ärzte getäuscht haben

Mutter soll Kind Methadon gegeben haben

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.