Hätte ein ortsansässiger Landwirt in Siddinghausen nicht in der Nacht zu Montag die einzige Verbindungsstraße von der B1 ins Dorf mit seinem Traktor geräumt, wäre Unnas kleinster Ortsteil von der Außenwelt abgeschnitten gewesen. © privat
Schnee-Chaos

Dorf eingeschneit: Siddinghausen von der Außenwelt abgeschnitten

Der starke Schneefall hat in der Nacht zu Montag dazu geführt, dass Unnas kleinster Ortsteil nicht mehr erreichbar war. Doch Siddinghausen half sich kurzerhand selbst.

Siddinghausen ist nicht nur Unnas kleinster Ortsteil, die Lage am Haarstrang im Südosten, umgeben von viel freier Fläche, bringt es auch mit sich, dass Wind und Schnee hier besonders starke Auswirkungen haben. In der Nacht zu Montag spitzte sich die Lage zu.

Die Schneeverwehungen entlang der Hauptstraße, die als einziger Zufahrtsweg von der Bundesstraße nach Siddinghausen führt, waren so hoch, dass ein Durchkommen nicht mehr möglich war.

Nach Siddinghausen gelangt man von der B1 über die Hauptstraße - wenn sie nicht völlig vereist und zugeschneit ist, wie auf diesem Bild von Sonntagnachmittag.
Nach Siddinghausen gelangt man von der B1 über die Hauptstraße – wenn sie nicht völlig vereist und zugeschneit ist, wie auf diesem Bild von Sonntagnachmittag. © privat © privat

Eine gefährliche Situation: Auch Rettungswagen hätten den Ort nicht mehr erreichen können. Doch Siddinghausen wäre nicht Siddinghausen, wenn die Lösung nicht schnell gefunden wäre: Ein Landwirt aus dem Dorf verfügt über ein großes Räumschild, das, vor seinem Traktor befestigt, diesen zum Schneepflug machte.

Die Schneeverwehungen entlang der Hauptstraße waren in der Nacht zu Montag so stark gewachsen, dass ein Durchkommen nicht mehr möglich war.
Die Schneeverwehungen entlang der Hauptstraße waren in der Nacht zu Montag so stark gewachsen, dass ein Durchkommen nicht mehr möglich war. © privat © privat

In der Nacht zu Montag räumte er auf diese Weise die Hauptstraße frei – und sicherte Siddinghausen damit den Kontakt zur Außenwelt. „Dass es schwierig werden wurde, ließ sich bereits am Sonntag erahnen; da wurden die Schneeverwehungen immer extremer“, schildert ein Siddinghausener die Lage im Dorf.

Dass sich die Siddinghausener gut und unkompliziert selbst helfen können, bewiesen sie unter anderem 2018, als das ganze Dorf mit Hilfe einer WhatsApp-Gruppe einen Müllsünder stellte, der über Wochen immer wieder Müll in den Feldern rund um ihr Dorf illegal entsorgte.

Über die Autorin
Redaktion Unna
Sauerländerin, Jahrgang 1986. Dorfkind. Liebt tolle Geschichten, spannende Menschen und Großbritannien. Am liebsten draußen unterwegs und nah am Geschehen.
Zur Autorenseite
Avatar

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.