Regionales

Die Zeitenwende des Boris Stöber: Der Mauerfall

Boris Stöber, Vertriebsleiter Lesermarkt im Medienhaus Lensing, hat eine andere Zeitenwende erlebt. Als 14-Jähriger stand der gebürtige Berliner 1989 am Tag des Mauerfalls am Brandenburger Tor auf der Mauer. Der Mauerbau hatte seine Familie zerrissen. Dass jetzt die Grenzen plötzlich offen waren, hat ihn tief geprägt: „Was wir alle aus dieser Zeit mitgenommen haben, ist der unbedingte Glaube daran, dass Dinge, die scheinbar in Stein gemeißelt sind wie die Mauer, auf einmal weg sein können.“

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.