Im Kollegengespräch erläutern Jens Ostrowski und Ulrich Breulmann die neuen Corona-Regeln, die ab Montag gelten. © Fotos: Kisker, Jessica Lewis (unplash) / Collage: Leonie Sauerland
Videogespräch

Die neuen Corona-Regeln für Januar im Videogespräch

Der Corona-Lockdown wurde nicht nur bis Ende Januar verlängert, sondern auch verschärft. Das hat für den Alltag in NRW für Schulen und Kitas, aber auch privat zum Teil drastische Folgen.

Die neuen Corona-Regeln sehen vor, dass unter anderem die Kontaktbeschränkungen deutlich verschärft werden. Künftig darf sich etwa ein Ehepaar nur noch mit Oma oder Opa treffen, nicht mehr mit beiden. Aber auch für Schulen, Kitas und Friseure ist jetzt die Marschrichtung klar, wie es bis zum 31. Januar in NRW weitergeht.

Was da ab 11. Januar auf uns alle zukommt, darüber sprechen Jens Ostrowski und Ulrich Breulmann in einem Videogespräch. Dabei taucht auch die Frage nach dem Sinn der ein oder anderen Maßnahme auf.

Über den Autor
Redakteur
Ulrich Breulmann, Jahrgang 1962, ist Diplom-Theologe. Nach seinem Volontariat arbeitete er zunächst sechseinhalb Jahre in der Stadtredaktion Dortmund der Ruhr Nachrichten, bevor er als Redaktionsleiter in verschiedenen Städten des Münsterlandes und in Dortmund eingesetzt war. Seit Dezember 2019 ist er als Investigativ-Reporter im Einsatz.
Zur Autorenseite
Ulrich Breulmann

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.