Endlich wieder Livemusik hören, mitsingen und tanzen - und das sogar coronakonform. © Pixabay
Freizeittipps NRW

Coronakonforme Konzerte in NRW: Hierfür gibt’s ab sofort Tickets

Solange große Hallen geschlossen bleiben müssen, ist Kreativität und Flexibilität von Veranstaltern gefragt. Nun gibt’s Konzerte, die trotz Corona stattfinden dürfen. Wir verraten, welche.

Dass man das letzte Mal eine volle Dortmunder Westfalenhalle oder eine König-Pilsener-ARENA in Oberhausen gesehen hat, ist über ein Jahr her. Seitdem schauen für fast alle Bands und Künstler die Terminkalender nahezu leer aus. Doch bereits im letzten Jahr gab es Konzepte, die Konzerte auch bei Corona möglich gemacht haben. Diese wurden nun verfeinert und Angebote erweitert. Wir stellen Ortschaften vor, an denen laut aktuellem Plan (Stand: Anfang Mai) die Shows definitiv stattfinden können. Weitere werden folgen.

Das Hygienekonzept ist überall ähnlich: Sämtliche Sitzplätze sind nummeriert, jeder Platz wird einem festen Gast zugeordnet, der seine Adresse hinterlegen muss. Schnell sein beim Kauf lohnt also! Man sitzt zu zweit immer im nötigen Abstand zu den Nachbarn und darf nur auf seinem Platz die Maske abnehmen. Achtung: Genauere Infos stehen auf den jeweiligen Homepages und können sich bis zum Termin verändern.

Juicy Beats Park Sessions (Dortmund)

Das Kultfestival „Juicy Beats“ sollte 2020 in seine 25. Runde gehen. Sollte. Leider ist der Nachholtermin 2021 genauso unmöglich. Doch das Team aus Dortmund hat sich etwas anderes einfallen lassen und feiert in dem riesigen Westfalenpark die „Juicy Beats Park Sessions“.

Die Reihe startet Ende Mai und lässt pro Show maximal 980 Gäste zu.

Aktuelle Programmhighlights:

Michael Schulte (27.5.), Olli Schulz (29.5.), Antilopen Gang (10.6.), Jupiter Jones (13.6.), Annett Louisan (18.6.), Giant Rooks (24.6.), Joris (25.6.), Leoniden (11.7.), Fury in the Slaughterhouse (12.7.), Von wegen Lisbeth (17.7.), Helge Schneider (18.7.), Bosse (28.7.), Drangsal (5.8.), Dieter Nuhr (11.8.) und weitere.

Das komplette Programm ist hier auf der Website zu finden.

Sämtliche Konzepte wurden kleinschrittig erarbeitet, sodass der Open-Air-Saison nichts mehr im Wege steht. © Pixabay © Pixabay

Strandkorb Open Air (Mönchengladbach)

Der Sparkassenpark in Mönchengladbach ist zwar seit eh und je eine beliebte Open Air-Location, allerdings ist hier der Innenraum regulär ohne Bestuhlung und ein Coronaausbruch somit nicht zurückzuverfolgen. Deswegen finden nun die Strandkorb Open Airs statt, bei denen man es sich – wie der Name schon sagt – in einem Strandkorb bequem macht. Der Strand ist zwar von Mönchengladbach etwas weiter weg, aber die Atmosphäre stimmt. Musiker und Comedians geben sich hier die Klinke in die Hand.

Aktuelle Programmhighlights:

Max Giesinger (10.7.), Clueso (15.7.), Bosse (17.7.), Die Fantastischen Vier (18./19.7.), Johannes Oerding (22.7.), Carolin Kebekus (23.7.), Jan Delay (26.7.), Höhner (1.8.), In Extremo (6.8.), Wirtz (9.8.), Culcha Candela (11.8.), Philipp Poisel (15.8.), Gentleman (26.8.), Fritz Kalkbrenner (28.8.) und weitere.

Das komplette Programm ist hier auf der Website zu finden.

Picknick Konzerte (Köln, Münster)

Ein Picknick mag jeder – noch schöner wird es, wenn man sich neben dem Schlemmen ein Konzert anschauen kann. Das Konzept ging 2020 wunderbar auf und wird dieses Jahr auf mehrere Städte ausgeweitet. In NRW machen Köln und Münster mit. Die Decke muss selbst mitgebracht werden, wo sie genau hingelegt wird, ist auf der Wiese markiert. Je nach Location variieren die genauen Bestimmungen.

Aktuelle Programmhighlights:

Köln: Leoniden (9.7.), Von wegen Lisbeth (16.7., zwei Shows), Querbeat (17.7., zwei Shows), Provinz (18.7.)

Münster: Termine werden noch bekannt gegeben.

Das komplette Programm ist hier auf der Website zu finden.

Auch die Künstler freuen sich, endlich wieder ihrem Job und ihrer Leidenschaft nachgehen zu können. © Pixabay © Pixabay

BonnLive Kulturgarten (Bonn)

Auch die Reihe in Bonn hat sich 2020 schon als eine schöne Abwechslung an heißen Sommertagen entpuppt, die man ohne große Angst vor einer Ansteckung in Anspruch nehmen kann. Liegestühle und Sitzbänke machen es den Besuchern so gemütlich wie möglich – das Programm hält hier neben Musikern sogar sämtliche Deutschlandspiele der Fußball-EM, Comedy und Kindertheater parat. Da sollte jeder etwas finden.

Aktuelle Programmhighlights:

Paul Panzer (20.6.), Michael Mittermeier (1.7.), Olli Schulz (3.7.), Brings (10.7.), Joris (17.7.), Meute (22.7.), Carolin Kebekus (24.7.), Torsten Sträter (28.7.), Markus Krebs (29.7.), Katja Krasavice (31.7.), Culcha Candela (10.8.), Chris Norman (12.8.), Revolverheld (19.8.), Guildo Horn (12.9.) und weitere.

Das komplette Programm ist hier auf der Website zu finden.

Vor deiner Tür (Oberhausen, Holte-Stukenbrock)

Direkt „Vor deiner Tür“ wäre natürlich noch praktischer – aber allzu weit hat man es bei den Konzerten der neuartigen Reihe dann auch nicht. Auch hier haben die Veranstalter mehrere Orte deutschlandweit ausgewählt, um coronakonform ihrem Publikum etwas bieten zu können. Das Freigelände an der König-Pilsener-ARENA in Oberhausen ist für NRWler mit dabei, ebenso wie das Gelände am Schloß Holte-Stukenbrock.

Aktuelle Programmhighlights:

Oberhausen: Revolverheld (10.7.), Max Giesinger (17.7.), Johannes Oerding (31.7.) und weitere.

Holte-Stukenbrock: Johannes Oerding (15.8.), Revolverheld (20.8.), Alvaro Soler (21.8.), Rea Garvey (22.8.)

Das volle Programm ist hier auf der Website zu finden.

Über den Autor

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.