Bäckerei-Filialen

Bäckerei Hosselmann: Stadt Hamm schließt Produktion wegen hygienischer Mängel

Das Ordnungsamt Hamm hat die Produktionsstätte der Bäckerei-Kette Hosselmann in Hamm Bockum-Hövel vorübergehend geschlossen. Das betrifft rund 200 Filialen.
Hosselmann-Kunden mussten am Freitagmorgen auf ihre Brötchen verzichten. Die 200 Filialen der Bäckereikette blieben geschlossen. © Foto: Arndt Brede (A)

Die über 200 Filialen der Bäckereikette Hosselmann in NRW sind am Freitag geschlossen geblieben. Die Bäckereikette sprach in einer Mitteilung auf ihrer Internetseite von einer „betrieblichen Störung“. Auf Anfrage mehrerer Zeitungen bestätigte ein Sprecher der Stadt Hamm jedoch, dass die Schließung durch das Ordnungsamt der Stadt erfolgte – die Gründe waren hygienische Mängel im Betrieb

„Es gibt keinen Zusammenhang zu Corona-Fällen“, betonte er. Hamm hat die bundesweit höchsten Corona-Neuinfektionen. „Die Bäckerei geht ab sofort in Absprache mit dem Ordnungsamt der Stadt Hamm die Behebung der hygienischen Mängel an.“

Hosselmann-Schließung hat keinen Zusammenhang mit Corona

Was das Ordnungsamt in der Bäckerei feststellte, sagte der Stadtsprecher nicht. Der Vorfall betreffe ausschließlich die Produktionsstätte in Bockum-Hövel und keine Hosselmann-Filiale. Wie die Bäckerei auf ihrer Homepage mitteilt, soll die Schließung ihrer Filialen bis Montag andauern.

Die Filiale in Lünen-Brambauer und auch andere Bäckereien in Dortmund, Werne, Unna und Schwerte hatten am Morgen aber offenbar noch geöffnet und Restbestände verkauft.

Diese Bäckereien haben am Tag der Deutschen Einheit für Sie geöffnet

Auf die Feiertagsbrötchen muss trotzdem nicht verzichtet werden. Diese Bäckereien haben für Sie geöffnet:

keka/dpa


Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.