Zusammen haben wir die Aussicht auf den Industriepark genossen. © Veerle Seelig
Ausflugs-Tipp für Familien

Ausflugstipp für Familien trotz Pandemie: Der Landschaftspark Duisburg

Gerade den Kindern fällt im Moment die Decke auf den Kopf. Doch auch ich als Jugendliche sehnte mich nach Abwechslung. Da kam die Idee eines Mikroabenteuers wie gerufen.

Als ich letztens einen Artikel über Mikroabenteuer gelesen hab, dachte ich mir: „Das kann ich auch!“ Mikroabenteuer sind Ausflüge unter 72 Stunden, wobei die bekannte Umgebung neu erkundet werden soll.

Als erstes rief ich meine Cousins Mats (9) und Len (7) an, die direkt hellauf begeistert waren. Einen Ausflug mit den großen Cousins und dann noch ohne Eltern. Und vor allem: Endlich mal rauskommen! Auch mein kleiner Bruder Jesse (16) war mit dabei.

Das Ziel war schnell entschieden. Da der Ausflug möglichst unkompliziert sein sollte, bot sich der Landschaftspark in Duisburg an. Ohne Anmeldung und ohne Test kann man das Gelände erkunden. Und da Jesse und ich uns nicht an den letzten Besuch erinnern konnten, war das Ziel gesetzt.

Vorbereitung ist das A und O

Den Tag vorher bereiteten wir alles vor. Unsere Einkäufe waren vor allem Süßigkeiten. Doch zwischen Keksen, Fruchtgummi und Trinkpäckchen waren natürlich auch ein paar gesunde Snacks wie Gurke und Apfel dabei. Aber wie Mats treffend sagte: „Ich glaube wir bleiben eher bei den Süßigkeiten.“ Auch zwei Tüten, wegen eventueller Reiseübelkeit, kamen mit ins Auto.

Allein die Autofahrt war schon ein kleines Abenteuer. Jeder konnte Song-Wünsche äußern und dann wurde das Auto zur Diskothek. Zwischen Klassikern wie „The Lion Sleeps Tonight“ und Chart-Hits sangen alle laut und schief mit.

Zum Glück gab es auch kein Zwischenstopp wegen Übelkeit, obwohl wir hier und da im Ruhrgebiet wenden mussten. Die Großstädte sind doch sehr unübersichtlich, wenn man es nicht gewohnt ist.

Sich einfach mal was gönnen

Auf der Agenda stand aber vor dem Landschaftspark noch ein Abstecher bei einem Schnell-Restaurant an. Auf großen Bänken und bei sonnigem Wetter vertilgten wir Burger und Pommes. „Ein richtig cooles Mittagessen“, meinte Len. Da waren wir uns alle einig. Tja, so ein Ausflug mit den großen Cousins hat doch so einige Vorteile.

Vom Schnell-Restaurant ging es dann zum Landschaftspark. Der war auch sehr gut besucht, da die Kletterparks mit Anmeldung geöffnet waren. Dementsprechend schwierig gestaltete sich die Parkplatz-Suche. Doch nach ungefähr zehn Minuten fanden wir einen.

Fotostrecke

Ein Ausflug in den Industriepark in Duisburg

Zuerst ging es auf den Spielplatz. Auf den Klettergerüsten und Spielgeräten tobten sich Mats und Len ordentlich aus. Kurz darauf gingen wir nach oben auf das Industriewerk.

Ohne einen Hauch von Höhenangst gingen die Jungs bis an die Geländer. Ich hielt mich am Anfang lieber etwas zurück. Doch die Aussicht zog mich dann auch bis zum Rand. Die Hochöfen konnten wir nur durch Absperrungen anschauen. Beziehungsweise hielt uns das „Betreten auf eigene Gefahr“-Schild von weiteren Erkundungen ab.

Zwischen Industrie und Seifenblasen

Nach einer kurzen Verschnauf-Pause gingen wir weiter. Der Weg führte uns unter das Industriewerk. Bereits von weiter Entfernung ertönte laute Musik und wir sahen riesige Seifenblasen.

Ein Seifenblasenkünstler macht mit verschiedenen Netzen eine kleine Show. Um ihn tummelten sich die Kinder. Und auch Mats und Len ließen nicht auf sich warten und rannten hinter den Blasen her, um sie zu zerplatzen.

Die bunten Seifenblasen und die ruhige Musik erzeugten ein richtig tolles Ambiente in dem rustikalen Industriewerk. Nach einigen zerplatzten Blasen und bedeckt voller Seife machten wir uns wieder auf den Rückweg. Im Auto merkte ich schnell, dass sich die Jungs echt ausgepowert hatten. Selbst mein kleiner Bruder ist auf der Rückfahrt zwischendurch eingeschlafen.

Als Fazit lässt sich nun sagen: Es muss nicht immer ein Freizeit- oder Tierpark sein. Auch Parks oder Wälder können zum richtigen Abenteuern werden. Manchmal muss man gar nicht so weit fahren, um etwas zu erleben. Vor allem, da unser schönes Ruhrgebiet einiges zu bieten hat. Mit guter Stimmung wird sowieso jeder Ort zum Highlight.

Mehr Inhalte exklusiv für Familien

Ob Steuern, Familienrecht, Ausflugstipps oder Einblicke in den Alltag junger Familien. Auf unseren Internetportalen finden Sie exklusive Inhalte für Eltern und Kinder: Ruhr Nachrichten | Hellweger Anzeiger

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.