Die sind aber auch toll... © Denis Tuksar
Freizeittipps NRW

Alpaka-Wanderungen in NRW: Hier geht’s zur Entschleunigung

Lama- und Alpaka-Wanderungen erfreuen sich auch in NRW zunehmender Beliebtheit. Wir verraten, wo Wanderungen möglich sind. Doch Achtung: Termine müssen oft Monate im Voraus gebucht werden!

Wanderungen mit Lamas und Alpakas sind beliebter denn je. Wir haben hier Tipps und Anlaufstellen für diese außergewöhnlichen Aktionen zusammengestellt.

Ruhrgebiet:

1. Daniels kleine Farm / Castrop-Rauxel

24 Alpakas (und mittlerweile zwei Lamas) bevölkern Daniels kleine Farm in Castrop-Rauxel. Die besteht seit 2015, als Daniel Hischke sich seinen Traum von der eigenen Alpaka-Farm erfüllt hat. Die Wanderungen mit den flauschigen Vierbeinern führt durch das Landschafts- und Naturschutzgebiet Wagenbruch, die jeweilige Routenführung erfolgt dabei aber ganz nach Lust und Laune.

Daniels kleine Farm, Bochumer Straße 275, Castrop-Rauxel


2. Vivamos Alpaka Hof / Castrop-Rauxel

Seit 2019 gibt es den Vivamos Alpaka-Hof in Castrop-Rauxel. Im Stadtteil Dingen leben die sechs Alpakas Mozart, Vivaldi, Rafter, Wesley, Tabea und Quäntchen Glück. Doch damit nicht genug. Auch zwei Bergziegen, vier Minischweine und zwei Zwergesel bewohnen die Farm, bei der man mit den Alpakas auch durch den Wald wandern kann.

Vivamos Alpaka Hof, Dorlohstraße, Castrop-Rauxel


3. Schapaka / Essen

Eine Begegnung der flauschigen Art ist auch in Essen möglich. Bucht man eine Tour bei Schapaka, führt der Weg durch die Heidhausener Natur. An der Seite marschiert dann eines der vier Alpakas, namentlich Marti, Bob, Heinz oder Paul.

Doch auch die kleinsten Schafe Europas können Begleiter sein. Während Alpakas ja regulär keine Kuscheltiere sind, geht das Schaf Hilde Flöckchen gerne auf Kuschelkurs.

Schapaka, Iländerhöhe 3, Essen


4. Prachtlamas / Gelsenkirchen

Zugegeben, Lamas sind keine Alpakas, aber eine entspannte Ruhe strahlen sie trotzdem aus. Die Sportwissenschaftlerin Beate Pracht bietet gemeinsam mit ihren Lamas ein vielfältiges Programm rund um die tierischen Einwanderer aus Südamerika an, das sowohl Freizeitangebote und im speziellen ein Programm für Kindergeburtstage, aber auch tiergestützte Therapien oder Leadershiptraining umfasst.

In der Regel finden die unterschiedlichen Wanderungen im Gesundheitspark Nienhausen in Gelsenkirchen statt.

Prachtlamas, Gesundheitspark Nienhausen, Feldmarkstraße 209, Gelsenkirchen






Rheinland / Bergisches Land:

1. Rheinland-Alpakas / Düsseldorf

In Düsseldorf bieten die Rheinland-Alpakas einen Alpaka-Spaziergang an. 13 wollige Alpakas leben gemeinsam und artgerecht auf mehreren großen Weiden. Die Spaziergänge mit den Vierbeinern laufen in Gruppen von maximal acht Personen ab. Zuerst gibt es eine kleine Einführung, dann geht es zum gegenseitigen Kennenlernen zwischen Tier und Mensch in den sogenannten „Catchpen“. Von dort erfolgt dann der Spaziergang durchs Grüne.

Alternativ gibt es auch die Möglichkeit, die Alpakas ohne den Spaziergang auf ihrer Weide zu besuchen und dabei etwas über die Tiere zu lernen.

Rheinland Alpakas, Auf der Hofreith 42, Düsseldorf (nur Postanschrift)


2. Alpaka ToGo Slow / Meerbusch

Der Hof Seibt in Meerbusch verfügt nicht nur über einen hervorragenden Hofladen, sondern auch über eine Alpaka-Herde, die für Wanderungen bereitsteht. Diese führen in der Regel durch den Fischelner Bruch. Neben den regulär angebotenen Terminen können nach Absprache auch Gruppentouren mit individueller Route vereinbart werden.

Alpaka ToGo Slow, Fischelner Straße 80, Meerbusch


3. Brosland Alpakas / Titz

Auf dem Hof Brosland in Titz freuen sich neugierige Alpakas auf Wanderungen im Umland. Ralf und Rita Brozsat haben hier einen Lebensraum für die wolligen Tiere geschaffen und lassen Interessierte gern an ihrer Faszination teilhaben. Zusätzlich zu den Wanderungen werden auch immer wieder Spezialevents angeboten, etwa an Feiertagen oder auch für Kinder in den Oster-, Sommer- und Herbstferien.

Brosland Alpakas, Dackweilerstraße 19, Titz


4. Alpakahof / Leichlingen

Die Touren des Alpakahofs in Leichlingen führen durch das schöne bergische Land. Inmitten dieser Hügellandschaft fühlen die Alpakas sich so richtig wohl.

Es werden Jahreszeiten-Wanderungen, After-Work-Wanderungen, Motto-Wanderungen, Wanderungen für Zwei und auf Nachfrage auch individuelle Wanderungen wie zum Beispiel Junggesellenabschiede oder Kindergeburtstage angeboten. Die Alpakas sind natürlich immer dabei.

Alpakahof, Freienhalle 5, Leichlingen


Sauerland:

1. Alpaka-Trekking / Lennestadt

Das Sauerland ist zum Wandern ohnehin prädestiniert. Wenn man dann aber noch ein Alpaka oder ein Lama neben sich hat, wird die Sache erst so richtig rund. Beim Alpaka-Trekking in Lennestadt ist das möglich. Die Touren dauern, je nach Wetterumständen und Vereinbarung, zwischen einer und drei Stunden.

Alpaka-Trekking, Kickenbachstraße 36, Lennestadt


2. Alpakatouren Sauerland /Arnsberg

Auch in Arnsberg hat man die Möglichkeit, an einer Alpaka-Wanderung teilzunehmen. Angeboten wird die auf dem Ennerthof, der zurzeit 20 der Tiere beheimatet. Die angebotenen Touren variieren in der Länge zwischen zwei und sechs Kilometern, was bei dem sehr gemächlichen Tempo der Alpakas auf eine Wanderdauer von 90 bis 180 Minuten führt.

Aber hier geht es eben auch um Entschleunigung. Zusätzlich zu den Touren gibt es auf dem Ennerthof die Möglichkeit, einen Junggesellenabschied durchzuführen. Wer auf Tuchfühlung ohne Wanderung gehen mag, der bucht einfach ein Meet and Greet.

Alpakatouren Sauerland, Ennerthof, Ennertstraße 2, Arnsberg

Über den Autor

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.