Polizei ertappt drei Juwelendiebe auf frischer Tat

Polizei

Auf frischer Tat ertappt hat die Borkener Polizei drei mutmaßliche Juwelendiebe. Als die den Streifenwagen sahen, entwickelte sich eine Verfolgungsjagd.

Borken

, 20.11.2020, 15:08 Uhr / Lesedauer: 1 min
Drei mutmaßliche Juwelendiebe wurden von der Polizei in Borken auf frischer Tat ertappt.

Drei mutmaßliche Juwelendiebe wurden von der Polizei in Borken auf frischer Tat ertappt. © Polizei

Polizeibeamte konnten in der Nacht zum Freitag in Borken einen mutmaßlichen Einbrecher festnehmen. Die Beamten hatten im Rahmen ihrer Streife gegen 2.30 Uhr beobachtet, dass drei Männer gerade in ein Juweliergeschäft am Kornmarkt einbrachen.

Die Männer hatten sich an einer Fensterscheibe zu schaffen gemacht und flüchteten zu Fuß, als sie den Streifenwagen sahen. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und konnten einen der drei festnehmen.

39-jähriger Rumäne festgenommen

Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 39-jährigen rumänischen Staatsbürger; bei ihm fanden sich Beutestücke, die aus der Auslage des Juweliers stammten. Die Polizisten brachten ihn ins Gewahrsam.

Der Festgenommene sollte noch am Freitag auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem zuständigen Haftrichter vorgeführt werden, um Untersuchungshaft zu erwirken. Die weiteren Ermittlungen dauern an. Von den Flüchtigen liegt folgende Beschreibung vor: Beide waren etwa 1,80 Meter groß und trugen dunkle Hoodies und Mützen. Die Polizei bittet um Hinweise an die Kripo in Borken unter Tel. (02861) 9000.

Lesen Sie jetzt